Feuerwehr kämpft gegen Großbrand im Erzgebirge: Fenster sollen geschlossen bleiben

Jahnsdorf - Warnung an alle Bürger, die im Erzgebirge in Seifersdorf und Leukersdorf wohnen. Ein Großbrand hält die Feuerwehr in Jahnsdorf in Atem, Fenster und Türen sollen geschlossen bleiben. Das bestätigte die Polizeidirektion Chemnitz am Abend gegenüber TAG24.

Die Scheune steht komplett in Flammen.
Die Scheune steht komplett in Flammen.  © André März

Das Feuer war bereits am späten Dienstagnachmittag in einer Scheune an der Hauptstraße im Ortsteil Leukersdorf ausgebrochen. Die Polizei wurde um 18 Uhr alarmiert.

Rund Hundert Einsatzkräfte waren um 22 Uhr noch immer vor Ort, um bei der Brandbekämpfung zu helfen.

Das Gebäude war allerdings nicht mehr zu retten. Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) warnte derweil die Anwohner vor der Rauchentwicklung.

Unfall auf A72: Einfahrt blockiert, Lkw steht quer
Erzgebirge Unfall auf A72: Einfahrt blockiert, Lkw steht quer

Eis und Schnee machten den Rettungskräften zusätzlich zu schaffen, da das Löschwasser zu gefrieren drohte.

Wie es zum Brand kommen konnte, ist derzeit noch unklar. "Die Ermittlungen zur Brandursache wurden aufgenommen und dauern noch an", so die Polizei.

Eis und Schnee erschweren die Löscharbeiten.
Eis und Schnee erschweren die Löscharbeiten.  © André März

Zum Sachschaden gibt es ebenfalls noch keine Angaben.

Erstmeldung: 28. November, 22.10 Uhr, zuletzt aktualisiert am 29. November, 14.07 Uhr

Titelfoto: André März

Mehr zum Thema Erzgebirge: