Neue Straßen-Sperrungen im Erzgebirge und Landkreis Mittelsachsen

Zwönitz/Eppendorf - Aufgrund von Bauarbeiten müssen zwei Staatsstraßen im Erzgebirge und Mittelsachsen voll gesperrt werden.

Die S207 in Eppendorf muss ab dem heutigen Mittwoch voll gesperrt werden.
Die S207 in Eppendorf muss ab dem heutigen Mittwoch voll gesperrt werden.  © Kristin Schmidt

Ab dem heutigen Mittwoch starten in Eppendorf (Landkreis Mittelsachsen) die Arbeiten zur Fahrbahnsanierung der S207/Oederaner Straße.

Gebaut wird im Bereich von der Einmündung Lindenweg bis zur Einmündung der S235/Freiberger Straße. Auch erneuert wird die Einmündung der S235. Durch die Maßnahme sollen Fahrbahnschäden beseitigt werden.

Während der Bauzeit muss die S207 voll gesperrt werden. Der Verkehr wird aus und in Richtung Oederan (S207) über K7702 Gahlenz - Hammerleubsdorf - S237 nach Eppendorf umgeleitet. Richtung Kleinhartmannsdorf (S235) führt die Umleitung über die K7752 Langenau - B101 Großhartmannsdorf - S210 Großwaltersdorf und zurück zur S207 nach Eppendorf, in der Gegenrichtung analog.

Polizeieinsatz in Aue: Mann droht mit Metall-Gegenstand und verletzt 65-jährige Frau
Erzgebirge Polizeieinsatz in Aue: Mann droht mit Metall-Gegenstand und verletzt 65-jährige Frau

Voraussichtlich bis 14. April sollen die Arbeiten dauern, die Kosten belaufen sich auf circa 180.000 Euro.

S258 bei Zwönitz nach Ostern voll gesperrt

Die S258 Ortsumfahrung Zwönitz soll ab dem 11. April wegen Deckensanierungsarbeiten gesperrt werden.
Die S258 Ortsumfahrung Zwönitz soll ab dem 11. April wegen Deckensanierungsarbeiten gesperrt werden.  © André März

Aktuell sind die Bundesstraßen 174, 95 und 101 wegen Bauarbeiten bereits gesperrt.

Seit Montag ist ebenfalls die B95 in Burkhardtsdorf im Bereich des Knotenpunktes B180/B95 und dem Ortsausgang nach Chemnitz voll gesperrt - bis Ende September!

Am Dienstag nach Ostern kommt dann im Erzgebirge eine weitere Vollsperrung dazu.

Erzgebirge: Täter zerstören Schaufenster von Juweliergeschäft und flüchten mit Schmuck
Erzgebirge Erzgebirge: Täter zerstören Schaufenster von Juweliergeschäft und flüchten mit Schmuck

Die S258 (Ortsumgehung Zwönitz) zwischen der Einmündung zum Gewerbegebiet und der Zufahrt zur Zwönitzer Agrargenossenschaft soll erneuert werden.

Die Arbeiten auf rund 2,5 Kilometern sollen voraussichtlich Mitte Mai abgeschlossen werden.

Deshalb muss die S258 voll gesperrt werden. In Richtung Stollberg wird eine Umleitung über die S283 durch Affalter und weiter auf der B169 eingerichtet. In Fahrtrichtung Zwönitz wird der Verkehr über die K8831 durch Brünlos und die S257 durch Dorfchemnitz umgeleitet.

Auf circa 800.000 Euro werden sich hier die Baukosten belaufen.

Titelfoto: André März

Mehr zum Thema Erzgebirge: