Pünktlich zum Fest gibt's was Neues vom Karzl

Sehmatal - Die zwölfte Folge vom berühmten Karzl aus Sehmatal-Neudorf ist da - erneut pünktlich kurz vor Weihnachten. Die Kult-Trickfigur von Räucherkerzen-Hersteller Jürgen Huß (61) gibt in "Hie un' Har" witzige Einblicke in die Arbeitsschritte bei der Produktion einer Episode.

Der neue Film zeichnet die Entstehung eines "Karzl-Films" nach.
Der neue Film zeichnet die Entstehung eines "Karzl-Films" nach.  © YouTube/Huss Räucherkerzenherstellung

In einer weihnachtlich geschmückten Stube zieht das gemütlich im Lehnstuhl sitzende Karzl zunächst ein kurzes Fazit zum verrückten Jahr 2020.

Anschließend zeigt es "auf vielfältigen Wunsch von allerhand Leit, wie su a klaaner Karzl-Film übers Gar entsteht".

In einer lustigen Diashow ist zu sehen, dass neben dem "Huß" auch ein "Herr Künstler" harte Arbeit bei der Produktion der kurzen Videoclips leistet.

Mit vier Minuten und neun Sekunden ist der neue Film der bisher längste der Reihe.

Zu sehen gibt es ihn auf dem YouTube-Kanal "Huss Räucherkerzenherstellung".

Räucherkerzen-Hersteller Jürgen Huß (61) hat das "Karzl" erfunden.
Räucherkerzen-Hersteller Jürgen Huß (61) hat das "Karzl" erfunden.  © Uwe Meinhold

Seit 2013 gibt es die "Karzl"-Folgen, sie erreichen meist eine halbe Million Zuschauer.

Titelfoto: Uwe Meinhold

Mehr zum Thema Erzgebirge:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0