Süßer Nachwuchs in Aue: Zoo der Minis freut sich über Osterlämmchen

Aue - Nachwuchs im Zoo der Minis in Aue (Erzgebirge).

Das schwarze Lämmchen hat am gleichen Tag wie Vereinsvorsitzende Bärbel Schroller Geburtstag und trägt jetzt auch ihren Namen.
Das schwarze Lämmchen hat am gleichen Tag wie Vereinsvorsitzende Bärbel Schroller Geburtstag und trägt jetzt auch ihren Namen.  © Zoo der Minis

Passend zum Osterfest kamen in Aue drei kleine (Oster-)Lämmchen zu Welt.

Die Minis gehören zu den Ouessant-Schafen, den kleinsten Schafen der Welt. Ausgewachsen haben sie eine Schulterhöhe von bis zu 50 Zentimetern und ein Gewicht von bis zu 20 Kilo.

Über das schwarze Lämmchen namens Bärbel kann sich Schafmutter Ingeborg freuen. "Bärbel hat am selben Tag Geburtstag wie ich Geburtstag und bekam daher auch diesen Namen", erklärt Vereinsvorsitzende Bärbel Schroller.

Nach schwerem Quad-Unfall im Erzgebirge: Polizei sucht Zeugen
Erzgebirge Nach schwerem Quad-Unfall im Erzgebirge: Polizei sucht Zeugen

Die beiden weißen Lämmchen wurden Mähri und Mähdi getauft. Zwei weitere Lämmchen werden noch erwartet - alle von Vater Franz.

Doch der Ausflug zu den kleinen Lämmchen lohnt sich am Ostersonntag gleich doppelt: Denn der Zoo lädt wieder zum großen Osterfest ein. Die Besucher erwartet ein buntes Programm unter anderem mit Ponyreiten, kommentierten Fütterungen, Kinderschminken, dem Besuch vom Osterhasen und vieles mehr.

Nach Mähri, Mähdi und Bärbel erwartet der Zoo noch weiteren Nachwuchs bei den Schafen.
Nach Mähri, Mähdi und Bärbel erwartet der Zoo noch weiteren Nachwuchs bei den Schafen.  © Zoo der Minis
Ouessant-Schafe sind die kleinsten Schafe der Welt und haben höchstens eine Schulterhöhe von 50 Zentimetern.
Ouessant-Schafe sind die kleinsten Schafe der Welt und haben höchstens eine Schulterhöhe von 50 Zentimetern.  © Zoo der Minis

Der Zoo der Minis hat täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet.

Titelfoto: Zoo der Minis

Mehr zum Thema Erzgebirge: