Gute Nachrichten trotz Corona: "Hanse Sail 2021" soll stattfinden

Rostock - Die Hanse Sail, das größte Fest Mecklenburg-Vorpommerns, soll nach der coronabedingten Pause im vergangenen Jahr in diesem August wieder stattfinden.

Das russische Segelschiff "Kruzenshtern" fährt am zweiten Tag der 29. Hanse Sail beim Beginn der Ausfahrten von Segelschiffen auf der Ostsee am Molenfeuer in Warnemünde vorbei. (Archivbild)
Das russische Segelschiff "Kruzenshtern" fährt am zweiten Tag der 29. Hanse Sail beim Beginn der Ausfahrten von Segelschiffen auf der Ostsee am Molenfeuer in Warnemünde vorbei. (Archivbild)  © Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa

Sie werde aber wegen der Pandemie anders aussehen als in den Jahren zuvor, sagte Rostocks Tourismuschef Matthias Fromm am Dienstag.

"Wir sind gerade dabei, die Veranstaltung so zu planen, dass sie coronakonform ist."

So werde es das große Veranstaltungsgelände im Stadthafen nicht mehr geben.

Waldstück bei Wöbbelin fängt Feuer: A14 bleibt weiterhin gesperrt
Mecklenburg-Vorpommern Waldstück bei Wöbbelin fängt Feuer: A14 bleibt weiterhin gesperrt

"Wir setzen auf Erlebnisräume, in denen die Besucherströme besser gelenkt werden können." Die 30. Hanse Sail soll am 5. August beginnen und am 8. August enden.

Aktuell gebe es 87 Schiffsanmeldungen, mit den Großseglern "Mir" und "Sedov" gebe es gute Gespräche.

Der Anmeldestand sei vergleichbar mit dem der Vorjahre, betonte Fromm.

Titelfoto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Mecklenburg-Vorpommern: