Schweißarbeiten am Auto: Junger Mann erleidet lebensgefährliche Verbrennungen

Simmelsdorf - Im mittelfränkischen Landkreis Nürnberger Land hat sich ein 26 Jahre alter Mann bei Schweißarbeiten lebensgefährliche Verbrennungen zugezogen.

Der junge Mann wurde nach dem Unfall noch in der Nacht in eine Spezialklinik eingeliefert.
Der junge Mann wurde nach dem Unfall noch in der Nacht in eine Spezialklinik eingeliefert.  © 123RF/chalabala

Wie das Polizeipräsidium Mittelfranken am Montag mitteilte, ereignete sich der Unfall in der Nacht zum Samstag gegen 1.30 Uhr im Simmelsdorfer Ortsteil Großengsee.

"Nach derzeitigem Erkenntnisstand war es offenbar im Zuge von Schweißarbeiten an einem Pkw zu einer Verpuffung gekommen", teilte die Polizei mit.

"Ein 26-jähriger Mann erlitt hierdurch lebensgefährliche Verbrennungen und musste vom Rettungsdienst in eine Spezialklinik eingeliefert werden."

Mehrere betrunkene Busfahrer unterwegs! Polizei kassiert Führerscheine ein
Bayern Mehrere betrunkene Busfahrer unterwegs! Polizei kassiert Führerscheine ein

Ein ebenfalls anwesender 26 Jahre alter Mann wurde bei dem Vorfall leicht verletzt. Ein 18-Jähriger, der ebenfalls in der Werkstatt war, blieb unverletzt.

Nach ersten Schätzungen beläuft sich der entstandene Sachschaden auf rund 50.000 Euro.

"Die Ermittlungen zur Unfallursache fallen in die Zuständigkeit der Kriminalpolizei Schwabach", heißt es weiter.

Titelfoto: 123RF/chalabala

Mehr zum Thema Bayern: