Hochwassergefahr in Bayern: Pegel steigen wegen Regens immer weiter

München - Die Flusspegel in Bayern steigen wegen des anhaltenden Regens weiter. In einigen Landkreisen gilt die Meldestufe 3.

In Niederalteich wird gegen das Hochwasser vorgegangen.
In Niederalteich wird gegen das Hochwasser vorgegangen.  © Walter Wisberger/EinsatzReport24/dpa

Der Hochwassernachrichtendienst (HND) warnt damit vor der Überschwemmung von bebauten Gebieten. Teilweise wurde auch die Meldestufe 4 überschritten. Betroffen sind vor allem Franken und Ostbayern.

In den oberfränkischen Gemeinden Rödental (Landkreis Coburg) und Mainleus (Landkreis Kulmbach) stieg der Pegel in der Nacht knapp über die Meldegrenze der Stufe 4. Flüsse in den Landkreisen Amberg-Sulzbach, Coburg, Bayreuth, Würzburg, Schweinfurt, Passau und im schwäbischen Landkreis Donau-Ries erreichten in der Nacht die Meldestufe 3.

In Neustadt (Landkreis Coburg) könne nicht ausgeschlossen werden, dass der Pegel des Flusses Steinach auf Meldestufe 4 ansteige und damit eine Überschwemmung von bebautem Gebiet in großem Umfang möglich sei.

Frau mit vermeintlicher Wahrsagung um mehrere Hunderttausend Euro betrogen
Bayern Frau mit vermeintlicher Wahrsagung um mehrere Hunderttausend Euro betrogen

Von Samstag auf Sonntag liefen in Oberfranken bereits einige Keller voll und Straßen wurden überschwemmt.

Hochwassergefahr in Bayern: Feuerwehr im Einsatz

Die historische Wurstkuchl in Regensburg wird mit einer Schutzwand vor dem Hochwasser der Donau geschützt. (Archiv)
Die historische Wurstkuchl in Regensburg wird mit einer Schutzwand vor dem Hochwasser der Donau geschützt. (Archiv)  © Armin Weigel/dpa

In Mittel- und Unterfranken haben Einsatzkräfte mehrere Parkplätze geräumt, teilten die Polizeipräsidien mit. Auch mehrere Straßen wurden wegen des Hochwassers gesperrt.

Im Landkreis Lichtenfels sind die Kreisstraßen LIF 7 und LIF 20 zurzeit nicht befahrbar, wie der Landkreis Lichtenfels am Sonntag mitteilte. Bei Heustreu im Landkreis Rhön-Grabfeld musste die Feuerwehr am Samstag eine 20-Jährige retten, die mit ihrem Auto in eine gesperrte überflutete Straße gefahren war, heißt es in einer Mitteilung der Polizei.

In Niederbayern stieg in Niederalteich (Landkreis Deggendorf) ein Bach so stark an, dass Einsatzkräfte der Feuerwehren einen Damm verstärken und erhöhen mussten. Mittlerweile sinke der Wasserstand allerdings wieder, sagte ein Sprecher der Integrierten Leitstelle Straubing.

Tragödie in der Oberpfalz: Mann bei Waldarbeiten von eigenem Traktor überrollt - tot!
Bayern Tragödie in der Oberpfalz: Mann bei Waldarbeiten von eigenem Traktor überrollt - tot!

Auch im Rest von Bayern gilt in weiten Teilen Hochwassergefahr. Hier rechnet der HND mit kleineren Ausuferungen.

Titelfoto: Walter Wisberger/EinsatzReport24/dpa

Mehr zum Thema Bayern: