Medizinischer Notfall an Bord der "Artania": Seenotretter im Einsatz

Cuxhaven - Einsatz für die Seenotretter: Am späten Freitagabend mussten zwei erkrankte Passagiere eines Kreuzfahrtschiffes von Seenotrettern von Bord geholt werden.

Am späten Freitagabend mussten zwei erkrankte Passagiere des Kreuzfahrtschiffes "Artania" von Seenotrettern von Bord geholt werden.
Am späten Freitagabend mussten zwei erkrankte Passagiere des Kreuzfahrtschiffes "Artania" von Seenotrettern von Bord geholt werden.  © Die Seenotretter – DGzRS

Wie die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) mitteilte, meldete sich die "Artania" gegen 23 Uhr bei der Rettungsleitstelle.

Demnach brauchten zwei Passagiere des 231 Meter langen Schiffes, das sich zu dem Zeitpunkt auf dem Weg von Hamburg nach Portsmouth (Großbritannien) befand, dringend medizinische Hilfe.

Der Seenotrettungskreuzer "Anneliese Kramer" machte sich umgehend von Cuxhaven mit einem Notarzt sowie zwei Höhenrettern der Feuerwehr auf den Weg und erreichte die "Artania" auf der Elbe, etwa in Höhe Brunsbüttel.

Seltenes Natur-Phänomen! Mehrere Hundert tote Quallen in Deutschland angespült
Nordsee Seltenes Natur-Phänomen! Mehrere Hundert tote Quallen in Deutschland angespült

Dort wurden die beiden Patienten zunächst medizinisch stabilisiert und anschließend an Bord des Seenotrettungskreuzers gebracht.

Gegen 0.20 Uhr trafen die Seenotretter wieder in Cuxhaven ein und übergaben die Patienten dort an den Rettungsdienst.

Titelfoto: Die Seenotretter – DGzRS

Mehr zum Thema Nordsee: