Songwriting an der Nordsee: Dieses Hotel ist der Geheimtipp der Stars

Sankt Peter-Ording – Ein kleines Hotel mitten in den Dünen St. Peter-Ordings hat sich im Laufe der vergangenen zehn Jahre zum absoluten Geheimtipp unter den Stars der deutschen Musikszene entwickelt. Hier werden Songs geschrieben, Touren geprobt und auch gerne mal bis in die Nacht gefeiert. Angefangen habe alles mit Johannes Oerding (41), wie Karsten Werner, Geschäftsführer des StrandGut Resorts, im Interview mit TAG24 erzählt.

Seit zehn Jahren leitet Karsten Werner das StrandGut Resort in St. Peter-Ording. Der Kulturliebhaber hat über die Jahre eine familiäre Atmosphäre geschaffen, in der sich nicht nur die "normalen" Gäste, sondern auch zahlreiche Musik-Stars in seinem Hotel wohlfühlen.
Seit zehn Jahren leitet Karsten Werner das StrandGut Resort in St. Peter-Ording. Der Kulturliebhaber hat über die Jahre eine familiäre Atmosphäre geschaffen, in der sich nicht nur die "normalen" Gäste, sondern auch zahlreiche Musik-Stars in seinem Hotel wohlfühlen.  © StrandGut Resort

"Ich bin schon ewig mit Johannes Oerding privat befreundet", erzählt Werner. Kennengelernt haben sich die beiden aber nicht im StrandGut Resort, sondern in einem Hotel an der Ostsee, das Werner zum damaligen Zeitpunkt leitete. Als er vor zehn Jahren das Hotel in St. Peter-Ording übernahm, blieb Oerding seinem Freund als Stammgast treu.

"Seitdem schreibt er fast alle Songs hier und gehört fast schon mit zum Team", so Werner. Und vor allem habe der Sänger all seinen (Musiker-) Freunden von dem besonderen Ort in den Dünen erzählt. Inzwischen gehen auch die Mitglieder von Revolverheld, Max Giesinger (34) und Wincent Weiss (30) in Werners Hotel regelmäßig ein und aus.

Aber auch Sido (42) war schon zu Gast und Udo Lindenberg (77) hat sogar eigens für das StrandGut ein Bild gemalt.

Sylt bekommt rund 1,2 Millionen Kubikmeter mehr Sand für knapp 9 Millionen Euro
Nordsee Sylt bekommt rund 1,2 Millionen Kubikmeter mehr Sand für knapp 9 Millionen Euro

Über Wacken-Gründer und ebenfalls Stammgast Holger Hübner entstanden noch die Kontakte zu Künstlern wie Fury in the Slaughterhouse und Santiano.

StrandGut-Leiter: "Wir haben nicht irgendwelche Gäste, für die wir den Fahrstuhl sperren!"

Das StrandGut Resort in St. Peter-Ording überzeugt seine Gäste seit Jahren durch seine Lage, die nachhaltige und regionale Speisekarte sowie durch die von Werner und seinem Team geschaffene freundschaftliche Atmosphäre.
Das StrandGut Resort in St. Peter-Ording überzeugt seine Gäste seit Jahren durch seine Lage, die nachhaltige und regionale Speisekarte sowie durch die von Werner und seinem Team geschaffene freundschaftliche Atmosphäre.  © StrandGut Resort

"Mittlerweile haben wir sogar von der Firma 'Sennheiser Neumann' ein komplettes Studio gestellt gekriegt, sodass die Künstler außer ihrer Gitarre und ihrem Notebook nichts mehr mitbringen müssen", erzählt Karsten Werner. Meist laufe es so ab, dass die Musiker ein Zimmer oder eine Suite zum Songwriting oder auch einfach mal nur zum Abschalten anmieten.

Gerne wird auch das Nachbarhaus - das Dünen-Hus der Stadt – für Tour-Proben und der berühmte weiße Sandstrand St. Peter-Ordings zum Kopf-Durchpusten genutzt.

"Und wir als Hotel unterstützen das Ganze, indem wir die Künstler so gut betüdeln, wie es eben geht", so Werner. Dazu gehöre aber nicht, ständig irgendwelche Sonderwünsche der Stars zu erfüllen, sondern lediglich zu wissen, wie beispielsweise Johannes Oerding seinen Kaffee trinke.

Nach tödlicher Kollision: Gesunkener Frachter "Verity" soll noch 2024 geborgen werden
Nordsee Nach tödlicher Kollision: Gesunkener Frachter "Verity" soll noch 2024 geborgen werden

Star-Allüren würden auch gar nicht zu der freundschaftlichen Atmosphäre des StrandGuts passen. "Unsere Künstler sind pflegeleicht, lieb und keiner, der hier herkommt, ist arrogant. Wir haben nicht irgendwelche Gäste, für die wir den Fahrstuhl sperren!"

Johannes Oerdings "An guten Tagen" ist im StrandGut Resort entstanden

"Hi Karsten, es ist so schön bei Dir und Du bist der beste Gastgeber der Welt - Deine Revolverhelden". In mehreren Vitrinen im Erdgeschoss des Hotels sind die Alben und Schallplatten der Künstler ausgestellt.
"Hi Karsten, es ist so schön bei Dir und Du bist der beste Gastgeber der Welt - Deine Revolverhelden". In mehreren Vitrinen im Erdgeschoss des Hotels sind die Alben und Schallplatten der Künstler ausgestellt.  © privat

Letztendlich seien die Musiker auch nur normale Gäste, die wie die meisten Besucher die Ruhe und die Natur zu schätzen wüssten. "Das StrandGut ist einfach ein sehr lockeres und schönes Projekt. Nicht nur von der Lage und dem Speise- und Getränkeangebot, sondern auch vom ganzen Team her. Das liegt ein bisschen daran, dass wir im Gegensatz zu vielen anderen Kollegen keine Kette sind. Wir haben diese ganzen festgelegten Standards - die Ketten machen müssen - nicht."

Das heißt: Die Hotelbar muss nicht um ein Uhr nachts schließen und kann deshalb nach Gusto der Gäste noch bis spät in die Nacht weiter bewirtet werden. "Oder die Künstler kriegen den Schlüssel und zapfen sich selbst ein Bier", so Werner. Ein Szenario, das schon öfter vorgekommen sein soll.

Die Erfolge vieler Lieder, die bei Werner und seinem Team im Hotel geschrieben worden sind, lassen sich an den teilweise im Erdgeschoss des Hausen ausgestellten Alben und Schallplatten der Künstler ablesen. Per Hand verfasste Danksagungen und Widmungen von den unterschiedlichsten Künstlern sind dort ebenfalls zu finden.

"Bei Johannes ist es sogar so - und darauf sind wir auch sehr stolz - dass wir wirklich von jeder Gold- und Platinschallplatte eine eigene für unser Hotel bekommen", so Werner, der TAG24 verriet, dass unter anderem Oerdings Riesenhit "An guten Tagen" im StrandGut entstanden ist. "Das ist schon spannend, wenn man sieht, wie ein Lied aus der ersten Idee bis zur Fertigstellung entsteht."

Die berühmten Gäste sind ein Pluspunkt für das Hotelpersonal

Von links nach rechts: Wincent Weiss (30), Revolverheld-Frontmann Johannes Strate (43) und Johannes Oerding (41) gehören zu den Stammgästen des StrandGuts.
Von links nach rechts: Wincent Weiss (30), Revolverheld-Frontmann Johannes Strate (43) und Johannes Oerding (41) gehören zu den Stammgästen des StrandGuts.  © Montage: Swen Pförtner/dpa, Markus Scholz/dpa, Georg Wendt/dpa

Unkompliziert und unaufgeregt - dieses Ambiente will Karsten Werner seinen berühmten Gästen bieten. Dazu gehöre auch, die Künstler nicht als Marketing-Strategie zu sehen. "Vielmehr, glaube ich, ist es ein Pluspunkt für das Personal", betont der Geschäftsführer.

"Heutzutage ist es wirklich ganz schwer, Personal zu halten, und irgendein Kollege bietet immer 100 Euro mehr. Aber wenn du viele Aktionen machst, wo das Personal richtig Spaß daran hat, dann sagt der ein oder andere: 'Das ist eine super Crew, hier will ich bleiben.'"

Neben einem eigenen Truck beim Schlagermove und einem Foodtruck auf dem Wacken-Festival bietet das StrandGut Resort dieses Jahr zum dritten Mal die "SPO Acoustic Sessions" direkt vor der Hoteltür an.

Ein zweitägiges Open-Air-Konzert für rund 300 Gäste mitten in den Dünen, bei gutem Wetter sogar inklusive Sonnenuntergang hinter der Bühne.

Karsten Werner über die SPO Acoustic Sessions: "Schöner geht es gar nicht!"

Max Giesinger (34) hat im vergangenen Jahr Gäste und Fans bei den "SPO Acoustic Sessions" begeistert.
Max Giesinger (34) hat im vergangenen Jahr Gäste und Fans bei den "SPO Acoustic Sessions" begeistert.  © StrandGut Resort

Entstanden ist die Idee vor drei Jahren durch einen Promotion-Gig von Wincent Weiss, wie Werner erzählt. Der "Feuerwerk"-Sänger wollte diesen unbedingt im StrandGut spielen und das am liebsten am Strand. "Ich habe dann gesagt: 'Ein Konzert im Naturschutzgebiet, das kriegen wir nie durch.' Aber wir sind dann auf eine kleine Fläche gestoßen, die direkt an den Dünen und an unserem Haus liegt. Schöner geht es gar nicht!"

Diese Meinung teilten auch alle anderen Anwesenden am Tag des Konzerts und sofort sei klar gewesen: Hier besteht Wiederholungsbedarf.

Vergangenes Jahr spielten Max Giesinger und "Fury in the Slaughterhouse" ihre "Acoustic Sessions" in den Dünen. Dieses Jahr bilden Johannes Oerding am 22. August und "The Joni Project", Björn Paulsen und "Die desinfizierten Zwei" (Christof Stein-Schneider und Kai Wingenfelder von Fury in the Slaughterhouse) gemeinsam als kleiner Festivalabend am 23. August das Line-up.

Für den zweiten Tag gibt es noch Tickets (mit und ohne Übernachtung) ab 59 Euro auf strandgut-resort-shop.de.

"Die Konzerte lassen sich ideal mit einem Strandtag verbinden. Oder man ist zu dem Zeitpunkt eh in der Nähe und will sich die besondere Location und die Künstler hautnah nicht entgehen lassen. Das ist schon was anderes als ein Konzert in einer Halle oder Stadion", so Werner. Zudem sei St. Peter-Ording immer eine Reise wert.

Titelfoto: Montage: StrandGut Resort, Swen Pförtner/dpa, Markus Scholz/dpa, Georg Wendt/dpa

Mehr zum Thema Nordsee: