Wer tut so etwas? Welpen in Karton ausgesetzt - Polizei sucht Zeugen

Coswig (Anhalt) - Unfassbarer Fund! In Coswig (Landkreis Wittenberg) wurden zwei Welpen ausgesetzt. Jetzt fahndet die Polizei nach den herzlosen Menschen, die die Hunde zurückließen.

Die Welpen wurden in einem Karton ausgesetzt.
Die Welpen wurden in einem Karton ausgesetzt.  © Facebook/Marina Coswig

Wie Polizeisprecherin Cornelia Dieke berichtete, wurden die Beamten am Mittwochmorgen um 8.39 Uhr alarmiert, nachdem die Welpen auf einem Sandweg zwischen der Elbstraße in Coswig und der ehemaligen Kläranlage/dem Netto-Großlager entdeckt worden waren. Der Fundort befindet sich ganz in der Nähe des Campingplatzes Marina Coswig.

Die Cane-Corso-Hunde, die nach ersten Einschätzungen nicht älter als zwölf Wochen sind, saßen in einem Karton am Wegrand. "Beide hatten eine gut sichtbare Entzündung an den Augen", so Dieke.

Mitarbeiter der Stadtwerke Coswig brachten die beiden ins Wittenberger Tierheim, wo sie von einem Tierarzt untersucht wurden. In der kommenden Woche sollen sie an den Augen operiert werden.

Meilenstein im Bau der A14: 180 Meter langes Brückenteil in Richtung Elbe geschoben
Sachsen-Anhalt Meilenstein im Bau der A14: 180 Meter langes Brückenteil in Richtung Elbe geschoben

Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz eingeleitet und hofft nun auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Beide Hunde sind an den Augen erkrankt.
Beide Hunde sind an den Augen erkrankt.  © Facebook/Marina Coswig

Habt Ihr im Bereich des Fundortes verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet? Dann meldet Euch unter der Nummer 034914690 oder per Mail prev-wb@polizei.sachsen-anhalt.de im Polizeirevier Wittenberg.

Titelfoto: Facebook/Marina Coswig

Mehr zum Thema Sachsen-Anhalt: