Dramatischer Arbeitsunfall: Elektriker steht wie "menschliche Fackel" in Flammen

Wenigerode - Im Harzklinikum Wernigerode (Sachsen-Anhalt) hat sich bereits am Dienstagmorgen ein schwerer Arbeitsunfall ereignet. 

Der Elektriker wurde mit schweren Brandverletzungen in eine Spezialklinik geflogen. (Archivbild)
Der Elektriker wurde mit schweren Brandverletzungen in eine Spezialklinik geflogen. (Archivbild)  © imago images/Martin Wagner

Wie mehrere Medien übereinstimmend berichten, hatte sich der Vorfall auf dem Krankenhaus-Gelände zugetragen.

Gegen 8.50 Uhr habe es zunächst einen lauten Knall gegeben, kurze Zeit später soll laut Augenzeugenberichten gegenüber der "Volkstimme" ein Mann wie eine "menschliche Fackel" in Flammen gestanden haben.

Der Elektriker hatte den Angaben zufolge in einer Trafostation für die Klinikerweiterung gearbeitet und dort einen schweren Stromschlag erlitten.

Die Umstände sind derzeit noch völlig unklar.



Der Verletzte wurde von Ersthelfern gelöscht und nach einer Erstversorgung ins Spezialklinikum Halle-Bergmannstrost geflogen. 

Titelfoto: imago images/Martin Wagner

Mehr zum Thema Sachsen-Anhalt:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0