Durch Leuchten geblendet: Zwei Verletzte nach Unfall im Harz

Quedlinburg - Am frühen Dienstagmorgen kam es im Landkreis Harz zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem zwei Menschen verletzt wurden.

Im Harz war am Morgen ein Renault einem Kia aufgefahren.
Im Harz war am Morgen ein Renault einem Kia aufgefahren.  © Polizeirevier Harz

Um kurz nach 7 Uhr war ein 58-Jähriger mit seinem Renault auf der L85 zwischen Morgenrot und Quedlinburg (Sachsen-Anhalt) unterwegs.

Der Mann gab an, kurz vor dem dortigen Kreisverkehr plötzlich von Autoleuchten geblendet worden zu sein.

Somit bemerkte er nicht, dass ein vorausfahrender Kia angehalten hatte, und krachte frontal in ihn hinein, teilte das Polizeirevier Harz mit.

Männer prügeln sich vor Steintor, dann zückt einer von ihnen ein Messer
Sachsen-Anhalt Männer prügeln sich vor Steintor, dann zückt einer von ihnen ein Messer

Sowohl der 58-jährige Unfallverursacher als auch die 32-jährige Kia-Fahrerin wurden leicht verletzt und mussten ins Krankenhaus gebracht werden.

Beide Autos wurden so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Der Gesamtschaden wird auf etwa 9000 Euro geschätzt.

Die Beamten leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung gegen den 58-Jährigen ein.

Titelfoto: Polizeirevier Harz

Mehr zum Thema Sachsen-Anhalt Unfall: