Nach Crash der Schlossbahn in Wernigerode: Polizei findet Unfallursache

Wernigerode - Nach dem gestrigen Unfall der Schlossbahn in Wernigerode (Landkreis Harz) könnte die Ursache dafür jetzt gefunden worden sein.

Am Sonntag verunfallte die "Wilde Hilde" in Wernigerode. Die Polizei vermutet einen technischen Defekt.
Am Sonntag verunfallte die "Wilde Hilde" in Wernigerode. Die Polizei vermutet einen technischen Defekt.  © News5 / Grube

Wie das Polizeirevier Halberstadt gegenüber der Deutschen Presse-Agentur (dpa) mitteilte, könne ein technischer Defekt als Grund des Unfalls nicht ausgeschlossen werden.

Ein Schwächeanfall oder die Fahruntüchtigkeit des Fahrers sei derzeit auszuschließen, begründen die Ermittler weiter.

Bei dem Unfall der Bahn mit dem Namen "Wilde Hilde" sind am Sonntag der Fahrer (68) und zehn Fahrgäste leicht verletzt worden.

Lebensgefährlich verletzt: Motocrossfahrer (34) schleppt sich selbst nach Hause!
Sachsen-Anhalt Unfall Lebensgefährlich verletzt: Motocrossfahrer (34) schleppt sich selbst nach Hause!

Die Touristenattraktion war gerade auf dem Weg vom Schloss zurück in die Stadt, als es zu dem Vorfall kam.

Die Bimmelbahn kam nach rechts von der Straße ab, rutschte in ein Gebüsch und krachte anschließend gegen einen Baum.

Laut Angaben der Polizei sei dabei ein Schaden von rund 500.000 Euro entstanden.

Titelfoto: News5 / Grube

Mehr zum Thema Sachsen-Anhalt Unfall: