Teenie-Party im Erzgebirge aufgelöst: Polizei findet Drogen und verbotene Böller

Zschopau - Diese Party im Erzgebirge endete mit etlichen Anzeigen!

Die Polizei löste eine Teenie-Party in Zschopau auf. Es hagelte Anzeigen. (Symbolbild)
Die Polizei löste eine Teenie-Party in Zschopau auf. Es hagelte Anzeigen. (Symbolbild)  © Bildmontage: 123rf/, melnyk58 animaflorapicsstock

Am Mittwochabend gegen 22 Uhr wurde die Polizei zu einem Mehrfamilienhaus in der Oberen Mühlstraße in Zschopau gerufen. Dort hatten sich Anwohner über Lärm beschwert.

Und tatsächlich - die Polizei traf fünf Jugendliche im Hausflur an, zwei junge Frauen (15, 18) und drei junge Männer (16, 16, 18), die offenbar eine feuchtfröhliche Party feierten.

Doch es kam noch mehr zum Vorschein: "Bei der Kontrolle fanden die Beamten bei einem der 16-Jährigen eine geringe Menge Cannabis und einen Grinder, weshalb er sich nun wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten muss", so ein Polizeisprecher. Sein gleichaltriger Kumpel hatte illegale Böller bei sich - eine Anzeige folgte.

Billig-Deko "im Erzgebirge-Stil"? Kunsthandwerker klagen gegen TV-Sender
Erzgebirge Billig-Deko "im Erzgebirge-Stil"? Kunsthandwerker klagen gegen TV-Sender

Bei der 18-Jährigen wurden Drogen-Utensilien gefunden, bei einem weiteren Gleichaltrigen eine verbotene Softair-Waffe.

Wohnungsdurchsuchung: Junger Mann (18) und Freundin (14) rasten aus

Die Polizei stellte in der Wohnung mehrere Bongs und Drogen-Utensilien sicher. (Symbolbild)
Die Polizei stellte in der Wohnung mehrere Bongs und Drogen-Utensilien sicher. (Symbolbild)  © 123rf/stockbroker

Zudem fanden die Beamten in der Party-Wohnung weitere Feiernde: Einen Jugendlichen (14), einen 18-Jährigen, zwei junge Männer (19) und einen 20-Jährigen.

Auch mehrere Bongs, weitere Drogen-Utensilien, Hanfpflanzen und etwa 20 Gramm Cannabis wurden sichergestellt. Bei dem 14-Jährigen fand die Polizei außerdem etwa 100 illegale Böller.

Gegen 23.30 Uhr wurden härtere Geschütze aufgefahren: Die Staatsanwaltschaft ordnete eine Wohnungsdurchsuchung an.

Erzgebirge: Dieses Wahrzeichen wird 100 Jahre alt
Erzgebirge Erzgebirge: Dieses Wahrzeichen wird 100 Jahre alt

Dabei wurden etwa 200 Euro in szenetypischer Stückelung gefunden und die Smartphones beschlagnahmt. Während dem Polizeieinsatz rasteten der Mieter der Wohnung (18) und seine Freundin (14) aus und widersetzten sich den Beamten.

Gegen 3 Uhr war der Einsatz beendet. Zunächst wurden 19 Anzeigen verteilt. Da das Treffen nicht coronakonform war, kamen später noch weitere Anzeigen dazu.

Titelfoto: Bildmontage: 123rf/, melnyk58 animaflorapicsstock

Mehr zum Thema Erzgebirge: