Hochwasser-Alarm auch im Landkreis Sächsische Schweiz/Osterzgebirge

Bad Schandau - Nach dem Dauerregen am Sonnabend herrscht nun auch im Landkreis Sächsische Schweiz/Ostererzgebirge Hochwasser-Alarm! Kritisch wird es bereits bei zwei Nebenflüssen der Elbe.

Für die Sebnitz und im Bereich der Polenz wurden die Hochwasser-Alarmstufen 3 und 4 erreicht (Symbolbild).
Für die Sebnitz und im Bereich der Polenz wurden die Hochwasser-Alarmstufen 3 und 4 erreicht (Symbolbild).  © Montage: DPA / Robert Michael / Umweltministerium Sachsen

Alarmstufe drei wurde im Landkreis Sebnitz im Bereich der Sebnitz erreicht. Dort wurde um 19.30 Uhr ein Wasserstand von 1,81 Metern gemessen.

Noch heftiger ist die Lage im Bereich der Polenz nahe Neustadt.

Hier wurden um 19.30 Uhr 1,97 Meter Wassertiefe gemessen.

Von Jubel bis Katzenjammer: Sachsens Parteien machen Wahlparty - außer die AfD
Sachsen Von Jubel bis Katzenjammer: Sachsens Parteien machen Wahlparty - außer die AfD

Parallel dazu liegt TAG24 ein Video vor, das zeigt, wie sich in Krippen nahe Bad Schandau bereits das Wasser einen Weg durch die Ortschaft bahnt. Dort musste bereits einer Straße, die in die Gemeinde führt, von der Bundespolizei gesperrt werden.

Bis 19 Uhr galt für die Sächsische Schweiz wie auch für die Landkreise Bautzen und Görlitz eine Unwetterwarnung.

Im Ortsteil Krippen bahnen sich die Wassermassen bereits ihren Weg.
Im Ortsteil Krippen bahnen sich die Wassermassen bereits ihren Weg.  © privat

Gewarnt wurde vor Überflutungen und örtlichen Überschwemmungen. Anwohner wurden deshalb gebeten, Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Die Bundespolizei musste die Straße nach Krippen bereits sperren.
Die Bundespolizei musste die Straße nach Krippen bereits sperren.  © Marko Förster
In Bad Schandau hat es Überflutungen und einen Hangrutsch gegeben.
In Bad Schandau hat es Überflutungen und einen Hangrutsch gegeben.  © xcitepress
Auch die Kirnitzschtalbahn - ein absolutes Wahrzeichen der Region - ist den Wassermassen gegenüber machtlos.
Auch die Kirnitzschtalbahn - ein absolutes Wahrzeichen der Region - ist den Wassermassen gegenüber machtlos.  © Marko Förster

Update, 21.07 Uhr: Überflutungen und Hangrutsch in Bad Schandau

In Bad Schandau hat es mittlerweile auch Überflutungen und einen Hangrutsch gegeben. Zudem ist die Kirnitzsch über die Ufer getreten. Auf Höhe der Kirnitzschtalklinik steht die Kirnitzschtalbahn im Wasser. Die Lage an Polenz und Sebnitz bleibt angespannt. Die Pegelstände betragen um 20.45 Uhr 1,97 und 1,90 Meter Wassertiefe.

Update, 22.24 Uhr: Welche Ortschaften nicht mehr erreichbar sind

Einzelne Ortslagen in der Region seien nicht mehr erreichbar, teilte das Landratsamt Sächsische Schweiz-Osterzgebirge am Abend mit. Besonders betroffen seien Neustadt, Sebnitz, Bad Schandau, Reinhardtsdorf-Schöna und Gohrisch. Die Behörde mahnte dringend, Keller, Tiefgaragen und Unterführungen zu meiden. Zudem könnten überflutete Straßen und Wege große Gefahren darstellen.

Titelfoto: Marko Förster

Mehr zum Thema Sachsen: