Politik-Wut in Plauen: Tausende Menschen gehen auf die Straße

Plauen - Tausende Menschen sind am Sonntag in Plauen (Vogtland) auf die Straße gegangen, um gegen die steigenden Energiekosten und die aktuelle Politik zu demonstrieren.

Tausende Menschen versammelten sich am Sonntag in Plauen, um gegen die aktuelle Politik zu demonstrieren.
Tausende Menschen versammelten sich am Sonntag in Plauen, um gegen die aktuelle Politik zu demonstrieren.  © B&S

Gegen 14.45 Uhr begann der Protest auf dem Neustadtplatz. Nach einer Kundgebung zogen die Demonstranten mit Trillerpfeifen und Trommeln über die Bahnhofsstraße und die Friedensbrücke zurück zum Neustadtplatz.

Die Polizei begleitete den Demo-Zug, sicherte die Versammlung ab. Insgesamt nahmen laut Polizeiangaben etwa 4.250 Personen an dem Protest teil. Die Teilnehmer zeigen mit Schildern ihre Wut auf die aktuelle Politik.

Organisiert wurde der Protest von der Vereinigung "Forum für Demokratie und Freiheit". Diese fordert unter anderem das Ende der Sanktionen gegen Russland, keine Waffenlieferung in die Ukraine und eine Auflösung des Bundestags.

Pfefferspray-Attacke auf Rentner in Plauen
Vogtland Nachrichten Pfefferspray-Attacke auf Rentner in Plauen

Die Demo verlief laut Polizei friedlich und störungsfrei. Insgesamt 126 Beamte waren vor Ort.

Die Demonstranten zogen in Begleitung der Polizei durch die Stadt.
Die Demonstranten zogen in Begleitung der Polizei durch die Stadt.  © Ellen Liebner

Bereits vor zwei Wochen gingen Tausende Menschen in Plauen gegen die aktuelle Politik auf die Straße.

Originalmeldung: 25. September, 17.25 Uhr, aktualisiert: 25. September, 20.28 Uhr

Titelfoto: B&S

Mehr zum Thema Vogtland Nachrichten: