Pistolen, Springmesser und Pfefferspray: Illegale Waffen an Grenze beschlagnahmt

Zittau - Zwei Waffennarren gingen jetzt bei Grenzkontrollen im Dreiländereck ins Netz. Beide hatten nicht zugelassene Waffen dabei.

Beim ersten Fund handelt es sich um zwei Softair-Waffen in Form von Pistolen.
Beim ersten Fund handelt es sich um zwei Softair-Waffen in Form von Pistolen.  © Polizei

Gegen 23 Uhr kontrollierten die Beamten einen Tschechen (20), der über Seifhennersdorf eingereist war.

Wirklich schwer machte er es den Bundespolizisten nicht: Auf dem Beifahrersitz lagen griffbereit zwei Pistolen. Bei näherer Betrachtung handelte es sich zwar nur um Softair-Waffen, aber zugelassen waren diese trotzdem nicht - sie landeten in der Asservatenkammer.

Gleich am Folgetag traf es einen Polen (30), den die Bundespolizei am Mittag bei Uhyst kontrollierte.

Ohne Geld, abseits vom Staat: Was macht Öff Öff heute?
Sachsen Ohne Geld, abseits vom Staat: Was macht Öff Öff heute?

Der Mann hatte ein Pfefferspray ohne Prüfsiegel und ein Springmesser mit 13 Zentimeter langer Klinge dabei. Beides ebenfalls in Deutschland nicht erlaubt.

Entdeckung Nummer zwei: Ein Reizgas sowie ein Springmesser.
Entdeckung Nummer zwei: Ein Reizgas sowie ein Springmesser.  © Polizei

Beide Männer haben nun ein Verfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz am Hals.

Titelfoto: Fotomontage: Polizei

Mehr zum Thema Sachsen: