Überraschung: Lockerungen in Sachsen schon ab morgen

Dresden - Sachsen will bereits an diesem Mittwoch die Corona-Schutzmaßnahmen lockern!

Gesundheitsministerin Petra Köpping (63, SPD).
Gesundheitsministerin Petra Köpping (63, SPD).  © Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa

Gesundheitsministerin Petra Köpping (63, SPD) begründete das am Dienstag nach der Kabinettssitzung damit, dass eine Überlastung der Krankenhäuser auch in den kommenden 14 Tagen nicht in Sicht sei.

Man wolle Maßnahmen ergreifen, die das Leben erleichtern, sagte die Ministerin: "Wir lockern allerdings mit Bedacht."

Konkret sollen Kontaktbeschränkungen für Genesene und Geimpfte wegfallen. Bei Eheschließungen und Begräbnissen ist die Teilnehmerzahl nicht mehr begrenzt - hier gilt die 3G-Regel (genesen, geimpft oder getestet).

"Gerste ist notreif geworden": Früherer Erntestart für Sachsens Bauern
Sachsen "Gerste ist notreif geworden": Früherer Erntestart für Sachsens Bauern

Im Einzelhandel entfallen die G-Regeln ganz. Für Sport im Außenbereich, für Museen, Gedenkstätten und auch die Innenbereiche Botanischer Gärten oder Zoos gilt statt 2G (genesen oder geimpft) fortan 3G.

Weitere Lockerungen sind ab 4. März geplant.

Titelfoto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Sachsen: