Erst mehrfach zertrümmert, nun wurde die Gedenktafel für Neonazi-Opfer Patrick Thürmer (†17) geklaut

Hohenstein-Ernstthal - Unbekannte haben die Gedenktafel für Patrick Thürmer (†17) in Hohenstein-Ernstthal (Landkreis Zwickau) geklaut.

Das Gedenken an Patrick Thürmer (†17) wurde in der Vergangenheit mehrfach zerstört. Nun ist die Gedenktafel ganz verschwunden. (Archivfoto)
Das Gedenken an Patrick Thürmer (†17) wurde in der Vergangenheit mehrfach zerstört. Nun ist die Gedenktafel ganz verschwunden. (Archivfoto)  © Andreas Kretschel

Das Mahnmal des 1999 von Neonazis Getöteten an der Dresdner Straße/Ecke Anton-Günther-Weg wurde gestohlen.

Eine genaue Tatzeit ist laut Polizei nicht bekannt, liegt aber vermutlich in den vergangenen zwei Tagen.

Die Kriminalpolizei der Polizeidirektion Zwickau ermittelt zum Diebstahl.

Zwickauer Landrat Michaelis 93 Tage nach der Wahl vereidigt
Zwickau Zwickauer Landrat Michaelis 93 Tage nach der Wahl vereidigt

Zeugen, die Hinweise zur Tat geben können oder etwas beobachtet haben, was damit in Verbindung stehen könnte, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Zwickau unter der Telefonnummer 0375 4284480 zu melden.

Die Gedenktafel für Patrick Thürmer wurde in der Vergangenheit mehrfach zerstört. Erst im Oktober vergangenen Jahres wurde sie nach einem Anschlag erneuert - und kurz darauf erneut zertrümmert.

Der Oelsnitzer Punker Patrick Thürmer wurde am 2. Oktober 1999 brutal überfallen, mit Billardqueue und Axtstiel totgeschlagen. Zuvor war es in Hohenstein-Ernstthal zu Schlägereien zwischen Punks und Neonazis gekommen. Der 17-Jährige war auf dem Heimweg, als er Opfer der Rechtsextremisten wurde.

Titelfoto: Andreas Kretschel

Mehr zum Thema Zwickau: