Zwei tödliche Unfälle innerhalb einer Stunde bei Zwickau: Straße voll gesperrt

Zwickau - Auf der S286 nahe Zwickau ist es am Dienstagmorgen zu zwei tödlichen Unfällen innerhalb einer Stunde gekommen.

Auf der S286 hat es am Dienstag zwei tödliche Unfälle gegeben.
Auf der S286 hat es am Dienstag zwei tödliche Unfälle gegeben.  © Andreas Kretschel

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war ein Dacia-Fahrer (48) auf der Staatsstraße in Richtung Zwickau unterwegs, als er aus noch ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn geriet und dort frontal in den Opel eines 56-Jährigen krachte.

Trotz Wiederbelebungsmaßnahmen verstarb der 48-Jährige noch am Unfallort. Der 56-Jährige wurde schwerst verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Nur circa 700 Meter entfernt passierte dann wenige Minuten später der nächste heftige Crash in Richtung Zwickau.

Neue Details zum Anschlag auf McDonald's-Filiale in Sachsen: Täter war Ex-Mitarbeiter
Zwickau Neue Details zum Anschlag auf McDonald's-Filiale in Sachsen: Täter war Ex-Mitarbeiter

"Aktuelle Erkenntnisse lassen vermuten, dass eine 55-jährige Deutsche am Stauende des ersten Unfalls wendete und anschließend mit ihrem VW auf der S 286 in Fahrtrichtung Zwickau fuhr und dabei in den Gegenverkehr geriet. Daraufhin stieß sie frontal gegen den Hyundai eines 33-Jährigen. Der Fahrer des Hyundai erlag noch im Fahrzeug seinen schweren Verletzungen", teilte die Polizei am Nachmittag mit.

Die 55-Jährige wurde bei dem Zusammenstoß schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Einsatzkräfte sind mit einem Großaufgebot vor Ort. Die S286 musste voll gesperrt werden.
Einsatzkräfte sind mit einem Großaufgebot vor Ort. Die S286 musste voll gesperrt werden.  © Andreas Kretschel

Die S286 musste bis in die späten Mittagsstunden voll gesperrt werden.

Erstmeldung: 9. Mai, 10.22 Uhr, aktualisiert: 15.01 Uhr

Titelfoto: Andreas Kretschel

Mehr zum Thema Zwickau: