Karl-May-Spiele: Er ist der neue Old Shatterhand

Bad Segeberg - Es gibt einen neuen Old Shatterhand am Kalkberg!

Bastian Semm (43) wird bei den Karl-May-Spielen in Bad Segeberg die Rolle des Old Shatterhand übernehmen. (Archivbild)
Bastian Semm (43) wird bei den Karl-May-Spielen in Bad Segeberg die Rolle des Old Shatterhand übernehmen. (Archivbild)  © Henning Kaiser/dpa

Die neue Saison der beliebten Karl-May-Spiele in Bad Segeberg (Schleswig-Holstein) kann kommen. Sechseinhalb Wochen, bevor die Proben beginnen, ist das Ensemble für "Winnetou I – Blutsbrüder" komplett, wie der Veranstalter am Freitag mitteilte.

Erstmals übernimmt Bastian Semm (43, "Verbotene Liebe", "Alles was zählt) die Rolle als Old Shatterhand. Der Schauspieler kennt sich mit Open-Air-Vorstellungen aus. Von 2013 bis 2017 spielte er den Titelhelden Klaus Störtebeker bei den Störtebeker-Festspielen auf Rügen. Auch dort saß er zu Pferde. Damit ist die seit Langem diskutierte Frage geklärt, wer Old Shatterhand in der neuen Saison spielen wird.

Anfangs war nur wenig über das Ensemble bekannt. Der DSDS-Sieger von 2003 Alexander Klaws (39) schlüpft zum dritten Mal in die Rolle des Apachen-Häuptlings Winnetou.

Rehderbrücke in Lübeck gesperrt: Auch Fußgänger und Radfahrer betroffen
Schleswig-Holstein Rehderbrücke in Lübeck gesperrt: Auch Fußgänger und Radfahrer betroffen

Außerdem waren Volker Zack (52) als Sam Hawkens und Dustin Semmelrogge (42) als Gangster Rattler gesetzt.

Zwei GZSZ-Schauspieler in weiteren Hauptrollen

Wolfgang Bahro (62) und Nadine Menz (32) haben schon mal ihre Verkleidungen als Santer und Nscho-tschi probehalber angelegt.
Wolfgang Bahro (62) und Nadine Menz (32) haben schon mal ihre Verkleidungen als Santer und Nscho-tschi probehalber angelegt.  © Daniel Bockwoldt/dpa

Kurz danach präsentierten die Veranstalter zwei weitere Neuzugänge auf der Freilichtbühne.

Soap-Bösewicht Wolfgang Bahro (62) übernimmt am Kalkberg die Rolle des Schurken Santer. Winnetous Schwester Nscho-tschi wird von Nadine Menz (32) gemimt, die ebenfalls durch GZSZ bekannt wurde. Beide sind wie Semm erstmals in Bad Segeberg dabei.

Ebenfalls sein Debüt gibt Livio Cecini (46). Der Schweizer Schauspieler und Musicaldarsteller verkörpert den liebenswerten, aber zugleich etwas schusseligen Will Parker. In der Rolle wird der 46-Jährige auch singen. Stephan A. Tölle (47) ist sein Bühnenpartner als Dick Stone. Der 47-Jährige ist zum achten Mal am Kalkberg dabei.

Flucht vor Polizei: 22-Jähriger nach Sprung in die Trave verstorben
Schleswig-Holstein Flucht vor Polizei: 22-Jähriger nach Sprung in die Trave verstorben

Für Joshy Peters (65) ist es die 29. Karl-May-Spielzeit. Immer wieder spielte er Old Shatterhand. Dieses Jahr stellt er Winnetous Vater Intschu-tschuna dar.

Karl-May-Spiele: Urgestein seit mehr als 40 Jahren auf der Bühne

Vom 24. Juni bis 3. September ist "Winnetou I – Blutsbrüder" auf der Freilichtbühne am Kalkberg in Bad Segeberg zu sehen. (Archivbild)
Vom 24. Juni bis 3. September ist "Winnetou I – Blutsbrüder" auf der Freilichtbühne am Kalkberg in Bad Segeberg zu sehen. (Archivbild)  © Daniel Bockwoldt/dpa

Auch Sascha Hödl (30) ist wieder mit dabei. Für ihn ist es die vierte Saison. Der Österreicher sprang 2022 bei zwölf Vorstellungen als Winnetou für den an Corona erkrankten Hauptdarsteller Klaws ein. In diesem Jahr spielt er den kriegerischen Häuptlingssohn Pida vom Stamme der Kiowas.

Als Urgestein der Karl-May-Spiele in Bad Segeberg gilt Harald P. Wieczorek (74). Bereits seit 1979 wirkt er bei den Aufführungen mit. In diesem Jahr ist er in gleich drei Rollen zu sehen: Klekih-petra, Kiowa-Häuptling Tangua und Karl May.

"Wir freuen uns, dass wir solch ein tolles Ensemble engagieren konnten", sagte Geschäftsführerin Ute Thienel laut Mitteilung. Der neue Regisseur Nicolas König (54) könnte schauspielerisch aus dem Vollen schöpfen.

"Wir haben diesmal ungewöhnlich viele neue Kollegen dabei – aber die meisten kennen sich auf Freilichtbühnen bestens aus."

"Winnetou I – Blutsbrüder" feiert am 24. Juni ab 20.30 Uhr Premiere. Bis zum 3. September laufen die Vorstellungen. Sie beginnen immer donnerstags, freitags und samstags ab 15 und 20 Uhr sowie sonntags ab 15 Uhr.

Titelfoto: Montage: Daniel Bockwoldt/dpa, Henning Kaiser/dpa

Mehr zum Thema Schleswig-Holstein: