Unwetter wütet in Thüringen: Wassermassen kommen "aus Toilette und Dusche raus"

Wandersleben - Heftige Unwetter mit Gewittern und Starkregen sind am Dienstag über Deutschland gezogen. Auch Thüringen bekam die volle Wucht von Mutter Natur zu spüren.

Starkregen hat in Thüringen zu vielen vollgelaufenen Kellern geführt. Teilweise stand das Wasser bis zu 50 Zentimeter hoch.
Starkregen hat in Thüringen zu vielen vollgelaufenen Kellern geführt. Teilweise stand das Wasser bis zu 50 Zentimeter hoch.  © NEWS5 / Schuchardt

Im Freistaat waren die Kameraden der Feuerwehren im Dauereinsatz. Besonders heftig traf es die Orte Waltershausen und Wandersleben im Landkreis Gotha.

Neben zahlreichen vollgelaufenen Kellern und Garagen stand das Wasser bis zu 50 Zentimeter hoch. Über Stunden waren die Einsatzkräfte damit beschäftigt überflutete und verschlammte Straßen freizuräumen.

Darüber hinaus wurden Gullideckel von den Wassermassen nach oben gedrückt und mussten wieder in die richtige Position gebracht werden.

Ununterbrochene Regenflut in Thüringen? So wird das Wetter am Wochenende
Thüringen Wetter Ununterbrochene Regenflut in Thüringen? So wird das Wetter am Wochenende

Augenzeugenvideos aus Waltershausen und Wandersleben zeigen, wie hart das Unwetter dort zuschlug. "Ein angrenzendes Feld war so stark überschwemmt, dass das Wasser ungebremst in eine Wohnsiedlung eingedrungen ist", erklärte Christoph Hallmann von der Feuerwehr Drei Gleichen.

Eine tiefer gelegene Garage war bis zur Decke mit Wasser gefüllt. "Es kommt jetzt aus der Toilette und aus der Dusche schon raus. Das Wasser sucht sich seinen Weg", berichtet eine Anwohnerin.

Laut dem Deutschen Wetterdienst (DWD) sollen die Regenschauer in Thüringen ab Donnerstag abklingen.

Titelfoto: NEWS5 / Schuchardt

Mehr zum Thema Thüringen Wetter: