Panzer stoßen auf Übungsplatz in Thüringen zusammen: 12 Verletzte!

Bad Salzungen - Zu einem Unfall mit zwei Panzern ist es auf einem Standortübungsplatz im Wartburgkreis gekommen.

Die Panzer vom Typ Marder stießen auf einem Standortübungsplatz in Bad Salzungen zusammen. (Symbolbild)
Die Panzer vom Typ Marder stießen auf einem Standortübungsplatz in Bad Salzungen zusammen. (Symbolbild)  © IMAGO/Sven Eckelkamp

Wie ein Sprecher der Bundeswehr am Dienstag gegenüber TAG24 mitteilte, seien die beiden Schützenpanzer des Typs Marder auf dem Standortübungsplatz Bad Salzungen, in einer Talsenke bei schlechter Sicht "seitlich versetzt frontal zusammengestoßen".

Den Angaben nach befanden sich in den Panzern zwölf Soldaten. Sie seien allesamt leicht verletzt worden, hieß es. Sechs von ihnen seien stationär aufgenommen worden.

Bei den Verletzten handelt es sich um Angehörige des Panzergrenadierbataillons 391, das in der Werratalkaserne in Bad Salzungen stationiert ist.

85-jähriger Autofahrer übersieht Kind - Rettungswagen im Einsatz
Thüringen Unfall 85-jähriger Autofahrer übersieht Kind - Rettungswagen im Einsatz

Der Unfall ereignete sich am Montagnachmittag gegen 15.40 Uhr, im Rahmen einer normalen "Truppenausbildung".

Neben Sanitätspersonal der Bundeswehr kamen auch zivile Rettungskräfte zum Einsatz. Der Sprecher lobte in diesem Zusammenhang die Sicherheitskette, die schnell und professionell funktioniert habe. Auch die Polizei war vor Ort. Zudem wurden Feldjäger alarmiert.

Ermittlungen zur Unfallursache

Zur Unfallursache wird nun ermittelt. Im Zuge der Ermittlungen soll nach Angaben des Sprechers auch eine genaue Schadensaufnahme erfolgen.

Zum entstandenen Sachschaden konnte der Sprecher zum Zeitpunkt des Gesprächs am Dienstagmittag noch keine Angaben machen.

Die beiden betroffenen Panzer wurden bereits am Montag von der Bundeswehr zurück in die Kaserne gebracht.

Erstmeldung am 28. November, um 9.08 Uhr, aktualisiert um 14 Uhr

Titelfoto: IMAGO/Sven Eckelkamp

Mehr zum Thema Thüringen Unfall: