Bäume und Dächer werden zur Gefahr: Unwetterwarnung für den Schwarzwald

Stuttgart - Für den Schwarzwald hat der Deutsche Wetterdienst (DWD) zunächst bis Freitag eine Unwetterwarnung herausgegeben.

Dem Schwarzwald steht eine mehr als stürmische zweite Wochenhälfte ins Haus. (Symbolbild)
Dem Schwarzwald steht eine mehr als stürmische zweite Wochenhälfte ins Haus. (Symbolbild)  © Marius Bulling/dpa

Demzufolge seien teils Orkanböen und Dauerregen zu erwarten. In den besonders betroffenen Gebieten sollen sich die Menschen vor umstürzenden Bäumen und beschädigten Dächern in Acht nehmen.

In der Nacht zum Donnerstag frischt der Wind zunächst im Bergland und in höheren Lagen auf. Der Wetterdienst erwartet dort Sturmböen bis zu 80 Kilometer pro Stunde.

Gegen Mitternacht könne es im Hochschwarzwald oberhalb von 1000 Metern zu orkanartigen Böen mit bis zu 110 Kilometer pro Stunde kommen, hieß es.

UV-Warnung für Bayern: Hier droht schneller Sonnenbrand!
Wetter Deutschland UV-Warnung für Bayern: Hier droht schneller Sonnenbrand!

Noch stürmischer wird es dann am Donnerstag. Dort können im Tagesverlauf in exponierten Lagen des Feldberges sogar Orkanböen mit bis zu 130 Kilometer pro Stunde auftreten. Auch in tieferen Lagen wird es laut DWD windig. Verbreitet frische bis stürmische, im Oberrheingraben starke Böen erwartet der Wetterdienst.

Es wird richtig nass: Bis zu 70 Liter pro Quadratmeter

In der Nacht zum Freitag erwartet die Menschen in Baden-Württemberg der Höhepunkt des Sturmes. Bis in tiefere Lagen kann es laut Sprecher in der ersten Nachthälfte stürmische Böen mit bis zu 70 Kilometer pro Stunde geben.

Der Sturm wird laut DWD auch von Dauerregen begleitet. Ab Donnerstag bis in die Nacht zum Freitag kann es innerhalb von 24 Stunden im Schwarzwald zwischen 30 und 50, in typischen Staulagen bis zu 70 Liter pro Quadratmeter regnen. Auch im Odenwald soll es laut DWD Starkregen geben. Am Freitagmorgen soll das Unwetter dann verbreitet nachlassen.

Titelfoto: Marius Bulling/dpa

Mehr zum Thema Unwetter Deutschland: