Wetter zum Wochenstart: Hier erfahrt Ihr, wann es in Sachsen wieder regnet

Leipzig - Nach einem zum Teil sonnigen Wochenende steht den Sachsen ein ungemütlicher Wochenstart bevor. Während wir uns am Montagmorgen mancherorts zunächst durch den Nebel kämpfen müssen, wird für die Nacht bereits der nächste Regen erwartet.

Dichter Nebel liegt am Montagmorgen über Leipzig sowie weiten Teilen Sachsens. Hat sich dieser einmal aufgelöst, soll es laut Deutschem Wetterdienst bewölkt aber immerhin zunächst noch trocken werden.
Dichter Nebel liegt am Montagmorgen über Leipzig sowie weiten Teilen Sachsens. Hat sich dieser einmal aufgelöst, soll es laut Deutschem Wetterdienst bewölkt aber immerhin zunächst noch trocken werden.  © Eric Mittmann

Den Experten des Deutschen Wetterdienstes (DWD) zufolge liegt der Freistaat aktuell am Rande eines umfangreichen Hochs über Ost- und Nordosteuropa. Dabei werde mit einer östlichen Strömung milde, teils aber auch recht feutchte Luft herangeführt. Ab der Nacht zum Dienstag störe dann ein Tief den Hochdruckeinfluss.

Der Montag startet dadurch zunächst mit gebietsweise dichtem Nebel. Laut DWD können die Sichtweiten dabei teils weniger als 150 Meter betragen. Hat sich die Nebelwand aufgelöst, wird es wolkig, aber immerhin zunächst noch trocken. Die Höchstwerte bewegen sich zwischen 12 und 14 Grad, im Bergland werden bis zu 12 Grad erreicht.

Der Dienstag startet stark bewölkt. Südwestlich der Elbe ist laut den Experten zeit- und gebietsweise mit Regen zu rechnen. Die Temperaturen fallen erneut, bewegen sich nur noch zwischen 7 und 9 Grad, 4 bis 7 Grad im Bergland.

Frust in Bayern: So mies wird das Wetter in den nächsten Tagen
Wetter Deutschland Frust in Bayern: So mies wird das Wetter in den nächsten Tagen

In der Nacht zum Mittwoch kommt erneut Nebel auf, dazu ist es wechselnd bis stark bewölkt. Das Thermometer fällt auf 2 bis 0 Grad.

Ab Mittwoch soll es wieder trockener werden

Für Dienstag sagen die Experten Regen im Südwesten des Freistaats voraus.
Für Dienstag sagen die Experten Regen im Südwesten des Freistaats voraus.  © Montage: Eric Mittmann + Screenshot/wetteronline.de

Auch am Mittwoch ziehen wieder viele Wolken über den Freistaat, dabei bleibt es jedoch immerhin meist trocken. Die Tagesmaxima bewegen sich zwischen 8 und 10 Grad, im Bergland zwischen 5 und 7 Grad.

Die Nacht zum Donnerstag wird laut Deutschem Wetterdienst wechselnd bewölkt, Niederschläge sollen jedoch ausbleiben. Das Thermometer fällt erneut auf 2 bis 0 Grad.

Für den Donnerstag sagen die Experten einen Mix aus Sonne und Wolken voraus. Dabei bleibt es trocken mit Höchstwerten zwischen 7 und 9 Grad, 4 bis 7 Grad in den Bergen.

Titelfoto: Montage: Eric Mittmann + Screenshot/wetteronline.de

Mehr zum Thema Wetter Deutschland: