Krasses Nazi-Drama "Resistance": Matthias Schweighöfer als Schlächter von Lyon

New York - Widerstand gegen das Regime! Das Nazi-Drama "Resistance" hatten hierzulande noch nicht allzu viele Kinogänger auf dem Schirm. Nun überrascht der historische Film mit seinem ersten offiziellen Trailer.

Ungewöhnliche Kombi in spannendem Setting: Jesse Eisenberg (l.) schließt sich dem französischen Widerstand gegen Matthias Schweighöfer an.
Ungewöhnliche Kombi in spannendem Setting: Jesse Eisenberg (l.) schließt sich dem französischen Widerstand gegen Matthias Schweighöfer an.  © YouTube Screenshot @IFC Films

Nikolaus "Klaus" Barbie ist in Frankreich noch heute ein Begriff: Der deutsche Gestapo-Chef ging als "Schlächter von Lyon" in die Geschichte ein, da er zwischen 1942 und 1944 zahlreiche grausame Kriegsverbrechen beging.

Im Historien-Drama "Resistance - Widerstand" wird ausgerechnet Matthias Schweighöfer die Rolle von Klaus Barbie übernehmen. Vor dem Hintergrund des wachsenden Aufbegehrens der Résistance bekommt es der Schlächter von Lyon mit einem ernst zu nehmenden Gegenspieler zu tun.

Der berühmte Pantomime Marcel Marceau schließt sich dem Widerstand gegen die Besatzer an und hilft bei der Rettung jüdischer Kinder.

Die Wollnys: Sarafina Wollny in emotionalem Posting: "Kam oft an meine Grenzen"
Die Wollnys Sarafina Wollny in emotionalem Posting: "Kam oft an meine Grenzen"

Verkörpert wird Marceau, der in seiner Heimat bis heute als Jahrhundertkünstler verehrt wird, von niemand Geringerem als Jesse Eisenberg, der zuletzt in "Zombieland: Doppelt hält besser" begeisterte.

Wie intensiv die Begegnung von Barbie und Marceau inszeniert wird, steht noch in den Sternen, jedoch liefert der erste Trailer bereits einen guten Vorgeschmack.

Produziert wird das Filmdrama von IFC Films aus New York in Zusammenarbeit mit Schweighöfers Firma Pantaleon Films. Für die Regie zeichnet sich Jonathan Jakubowicz verantwortlich, welcher sich zuletzt 2016 mit der Sport-Biografie "Hands of Stone" einen Namen machte.

"Resistance - Widerstand" startet bereits im März 2020 in den USA. Deutsche Kinoliebhaber müssen sich jedoch noch eine Weile gedulden: Hierzulande läuft das Nazi-Drama erst am 12. November 2020.

Mehr zum Thema Kino & Film News: