Schon wieder Tränen bei "Hochzeit auf den ersten Blick": Trennt sich das nächste Paar?

TV - Nach dem Schock der letzten Folge (TAG24 berichtete) geht bei "Hochzeit auf den ersten Blick" auf Sat.1 für zwei Paare das Liebesabenteuer in die nächste Runde. Und auch der sitzengelassene Sascha darf hoffen.

Sandra ist sich ihrer Gefühle für Sebastian nicht sicher.
Sandra ist sich ihrer Gefühle für Sebastian nicht sicher.  © Screenshot Sat.1

Er war in der vergangenen Woche von seiner frischangetrauten Ehefrau Tamara kurz nach dem Ja-Wort spektakulär abserviert worden, sprach selbst vom "Korb des Jahrhunderts". Doch so schnell lassen sich weder Sat.1 noch Kandidat Sascha unterkriegen.

Im Internet hat der Sender dazu aufgerufen, sich als neue Frau für Sascha zu bewerben, nachdem es mit dem Expertenmatch nicht geklappt hat. Entscheiden sonst versierte Psychologen darüber, welche Frau zu welchem Mann passt, sollen dieses Mal die Zuschauer abstimmen.

Noch bis zum 30. November werden Bewerbungen entgegen genommen. "Ich suche immer noch mein perfektes Match. Deswegen sage ich: Jetzt erst recht!", kommentiert Sascha seine zweite Chance und hofft diesmal auf mehr Erfolg.

Den schienen Sandra und Sebastian in Folge eins der aktuellen Staffel von "Hochzeit auf den ersten Blick" für sich gepachtet zu haben. Schon beim Ja-Wort sprühten die Funken. Doch schon wenig später schlichen sich beim ersten Match dieser Staffel Zweifel ein.

"Optisch ist Sebastian nicht mein Traummann. Ich hatte immer ein anderes Beuteschema", gab Sandra während der Flitterwochen zu. "Ich merke schon das bei ihm mehr das Herz klopft als bei mir."

Guido und seine Simone schweben auf Wolke sieben.
Guido und seine Simone schweben auf Wolke sieben.  © Screenshot Sat.1

In der jüngsten Folge (18. November, 17.30 Uhr) bricht sie schließlich vor lauter Verzweiflung in Tränen aus: "Ich weiß nicht, warum das Herzklopfen nicht da ist. Ich kann es mir nicht erklären." Steht da etwa die nächste Trennung ins Haus?

Ganz anders sieht es bei Guido und seiner Neu-Gattin Simone aus. Er ist von seiner Braut so hingerissen, dass er während der Flitterwochen in der Toskana auf die Knie geht, um sie ein zweites Mal zu fragen, ob sie ihn heiraten will. Und Simone sagt noch einmal Ja!

Trägt das Liebesexperiment also doch noch Früchte?

Immerhin hat "Hochzeit auf den ersten Blick" tatsächlich schon so manches Paar hervorgebracht. Gleich bei mehreren hat die Ehe auch nach Drehschluss gehalten. So sind Bea und Tim aus Staffel eins bis heute zusammen.

Vanessa und Peter fanden sich durch Staffel 2 auf Umwegen: Sie waren zuvor eigentlich mit anderen Kandidaten verheiratet. Doch nachdem diese Beziehungen scheiterten, fanden sie zueinander. Heute sind die beiden sogar Eltern einer gemeinsamen Tochter.

Und auch Staffel vier und fünf endeten jeweils mit einem glücklichen Paar. Das macht pro Staffel ein erfolgreiches Match - keine schlechte Quote für eine Kuppelshow, in der sich völlig Unbekannte das Ja-Wort geben.

Titelfoto: Screenshot Sat.1

Mehr zum Thema TV & Shows:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0