Eintracht-Kultsong bekommt eigenes Video - "mit dem Jürgen"!

Frankfurt - "Wir haben die Eintracht im Endspiel gesehen, mit dem Jürgen, mit dem Jürgen!" So schmissig setzt der Refrain der wohl bekanntesten Hymnen von Eintracht Frankfurt, "Schwarz-Weiß wie Schnee" der Band Tankard, ein. Doch eines fehlte dem Song seit über 20 Jahren - ein professionelles Video.

Beim Videodreh von "Schwarz-Weiß wie Schnee" war auch Eintracht-Legende Jürgen Grabowski (Li.) am Start.
Beim Videodreh von "Schwarz-Weiß wie Schnee" war auch Eintracht-Legende Jürgen Grabowski (Li.) am Start.  © Screenshot Youtube/Eintracht Frankfurt

Doch das wurde nun nachgeholt, ganz zur Freude von Langhaar-Frontmann Andreas Geremia (51). Und ein ganz besonderes Schmankerl gab es auch noch obendrauf. Denn niemand Geringeres als Eintracht-Legende Jürgen Grabowski (74) erklärte sich dazu bereit in dem Clip mitzuwirken.

"Grabi", wie er liebevoll von den Fans der Adlerträger genannt wird, absolvierte 441 Liga-Partien im Eintracht-Dress, schoss dabei 109 Tore. In seinen 16 Jahren als Kicker im Stadtwald gewann der Weltmeister von 1974 zwei Mal den DFB-Pokal und agierte in zwei Spielzeiten (1977/78 und 1983/84) als Interimstrainer der SGE.

Gedreht wurde das Video weitestgehend im Eintracht-Museum in der Commerzbank Arena. Der Song selbst wurde von Tankard bereits zum 100-jährigen Jubiläum von Eintracht Frankfurt im Jahr 1999 aufgenommen und erschien in einem entsprechenden Sampler.

Nach mehrjähriger Abstinenz als Stadion-Hymne wurde "Schwarz-Weiß wie Schnee" dann im Jahr 2006 wieder von allen in der Arena mitgegröhlt.

Mit der Verteidigung des DFB-Pokaltitels wird es in dieser Saison zwar nichts, aber vielleicht haben wir die Eintracht ja trotzdem bald wieder in einem Endspiel - der Europa League - gesehen. Dann sicherlich auch wieder "mit dem Jürgen", wenn auch nur als treuem Fan auf der Tribüne.

Titelfoto: Screenshot Youtube/Eintracht Frankfurt

Mehr zum Thema 1. Bundesliga:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0