Motor rausgerissen: Schwerer Unfall bei Tharandt

Tharandt - Am frühen Samstagabend kam es gegen 17.55 Uhr auf der K9080 bei Fördergersdorf (Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge) in Richtung Tharandt zu einem heftigen Verkehrsunfall. Der Fahrer wurde ins Krankenhaus eingeliefert.

Der VW Polo blieb nach dem Unfall quer auf der Straße liegen.
Der VW Polo blieb nach dem Unfall quer auf der Straße liegen.  © Roland Halkasch

Nach Angaben der Polizei Dresden kam es zu dem schweren Unfall, weil der Fahrer eines VW Polos auf der Kreisstraße 9080 die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor.

Er geriet ins Schleudern und krachte gegen einen Baum.

Bei dem heftigen Aufprall wurde der Motor des Kleinwagens aus der Motorhaube gerissen und landete im Straßengraben. Wieso sich der Motor löste, muss ein Gutachten zeigen.

Das Auto blieb anschließend quer auf der Straße liegen.

Der Fahrer zog sich laut Polizei eine Kopfverletzung zu, konnte sich aber selbstständig aus dem Wrack befreien.

Nach ersten Informationen soll er dann schwer verletzt mehrere hundert Meter bis zur S192 gelaufen sein, wo er schließlich von einem Rettungsdienst versorgt wurde.

Der Polo-Fahrer wurde in ein Krankenhaus eingeliefert.

Die Straße musste komplett gesperrt und von dem ausgelaufenen Öl gereinigt werden, so die Polizei. Seit 20.45 Uhr ist die K9080 wieder frei.

Ermittler untersuchen jetzt die Unfallursache.

Der Motor des Kleinwagens wurde bei dem Unfall aus dem Auto geschleudert.
Der Motor des Kleinwagens wurde bei dem Unfall aus dem Auto geschleudert.  © Roland Halkasch

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0