Er tötete erst Adolf Hitler und dann auch noch Bigfoot!

USA - Ein Festivalhit! Der erste Trailer zum Abenteuer-Fantasy-Film mit dem langen Titel "The Man Who Killed Hitler And Then the Bigfoot" lässt erahnen, warum.

Hollywood-Legende Sam Elliott spielt den Ex-US-Soldaten Calvin Barr.
Hollywood-Legende Sam Elliott spielt den Ex-US-Soldaten Calvin Barr.  © DPA

Im Langspielfilm-Debüt von Robert D. Krzykowski geht es um den früheren US-Soldaten Calvin Barr (Sam Elliott; "A Star Is Born"), der im Trailer in einer heruntergekommenen Bar an der Theke sitzt.

Musik setzt ein. Eine Stimme aus dem Off sagt: "Mein Großvater erzählte mir Geschichten. Alle handelten von diesem einen Soldaten."

Das Bild zeigt den alten Barr, der genau in die Kamera starrt.

Alles was zählt: Kim mit fiesem Spruch gegen todkranke Mutter Daniela
Alles was zählt Alles was zählt: Kim mit fiesem Spruch gegen todkranke Mutter Daniela

Die Stimme erzählt weiter: "Als er älter wurde, wurden die Geschichten merkwürdiger. Manche glaubte ich. Bei anderen bin ich mir nicht sicher."

Denn diese Geschichten beschrieben nicht unbedingt einen Mann, sondern eher einen Mythos, eine Legende.

Während diese Worte gesagt werden, wird Barr überfallen, als er die Bar verlässt und angetrunken in sein Auto steigen will.

Er wird geschlagen und ausgeraubt - bis sich das Blatt wendet. Denn Barr wehrt sich und macht die deutlich jüngeren Angreifer platt!

Kurz darauf will FBI-Agent Flag Pin (Ron Livingston) ihn engagieren. Also geht er zu seinem Friseur Ed (Larry Miller), um sich schick zu machen. Sein alter Freund bemerkt, wie müde Barr aussieht.

Wann der Film nach Deutschland kommt und wo er zu sehen sein wird, steht leider noch nicht fest.
Wann der Film nach Deutschland kommt und wo er zu sehen sein wird, steht leider noch nicht fest.  © PR

Doch was erschwert Barrs Gemüt? "Dinge, die ich anders hätte machen können. Reue. Ich habe jemanden während des Krieges erschossen."

Die Rede ist vom Zweiten Weltkrieg. Damals war der junge Calvin Barr (Aidan Turner; "Der Hobbit"-Trilogie) in Maxine (Caitlin Fitzgerald) verliebt.

Doch seine wichtige Arbeit ging vor. So machte Barr der Liebe seines Lebens keinen Heiratsantrag und verkleidete sich stattdessen als Nazi, der an Adolf Hitler herankam - und diesen abknallte!

Aus diesem Traum (?) schreckt der alte Barr vor dem Fernseher sitzend hoch, als Flag Pin an seiner Tür klingelt und fragt, ob er von den Morden im Norden gehört habe.

"Was hat das FBI damit zu tun?", fragt Barr in die Runde.

Ganz einfach: Der legendäre Yeti Bigfoot soll dafür verantwortlich sein. Nun soll ausgerechnet der alte Soldat sich auf in die nördlichen Wälder machen, um Bigfoot zu finden und zu töten.

Er tut dies, klettert trotz seines Alters Steilwände hinauf, fällt einen Abhang hinab und steht vor einem brennenden Wald. Wie viel von dieser Geschichte ist wahr, wie viel erfunden?

Wann genau deutsche Kinofans das erfahren werden, ist noch nicht bekannt, weil der Film bislang weder einen Starttermin, noch einen Verleih in Deutschland gefunden hat. Hoffentlich dauert das nicht mehr allzu lange.

Mehr zum Thema Kino & Film News: