Wurde Tom-Justin (†19) erstochen und von vier Männern im Wald vergraben?

Dessau-Roßlau - Vor dem Landgericht Dessau-Roßlau (Sachsen-Anhalt) müssen sich ab nächster Woche vier Angeklagte im Alter zwischen 17 und 22 Jahren verantworten. Sie sollen im März 2017 den damals 19-jährigen Tom-Justin S. gemeinschaftlich umgebracht und in einem Waldstück vergraben haben.

Gegen die mutmaßlichen Täter, die für den Tod von Tom-Justin S. (†19) verantwortlich sein sollen, startet in Kürze der Prozess.
Gegen die mutmaßlichen Täter, die für den Tod von Tom-Justin S. (†19) verantwortlich sein sollen, startet in Kürze der Prozess.  © Polizei

Es war eine grausame Tat, die im August dieses Jahres aufgedeckt wurde. Vier junge Männer sollen versucht haben, bei dem 19-Jährigen Schulden einzutreiben. Offenbar ging es um Drogendeals.

Zunächst kam es in dem Waldstück nahe des Bahnhofs Dessau-Alten zu einer verbalen Auseinandersetzung. Im weiteren Verlauf sollen zwei der Angeklagten laut Staatsanwaltschaft mit einem Baseballschläger auf Tom-Justin eingeschlagen haben.

Ein weiterer Tatbeteiligter soll anschließend mit einem Messer mehrfach auf Brust und Bauch des bereits am Boden liegenden Opfers eingestochen haben. Und auch der vierte Angeklagte soll gewaltsam auf den jungen Mann eingewirkt haben. Die Leiche des 19-Jährigen sollen die vier Tatverdächtigen dann zusammen vergraben haben.

Erst im Frühjahr 2018 kamen die Ermittler aufgrund von Zeugenaussagen den Angeklagten auf die Spur. Nach den ersten Geständnissen konnten die sterblichen Überreste von Tom-Justin nach mehrwöchiger Suche gefunden werden. "Nach den nur noch eingeschränkt möglichen rechtsmedizinischen Feststellungen erlitt das Opfer multiple Schädelfrakturen", so die Staatsanwaltschaft.

Drei der Tatverdächtigen sind aktuell inhaftiert. Gegen das Trio und ihren Komplizen wird ab dem 14. Dezember vor dem Landgericht Dessau-Roßlau wegen gemeinschaftlichen Totschlags verhandelt. Weitere sieben Verhandlungstermine sind bereits für Januar 2019 angesetzt worden.

Der damals 19-Jährige soll von dem Quartett mit einem Baseballschläger verprügelt, mit einem Messer erstochen und anschließend in einem Waldstück vergraben worden sein. (Symbolbild)
Der damals 19-Jährige soll von dem Quartett mit einem Baseballschläger verprügelt, mit einem Messer erstochen und anschließend in einem Waldstück vergraben worden sein. (Symbolbild)  © Unsplash

Titelfoto: Unsplash, Polizei

Mehr zum Thema Mord:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0