Rätselhafter Tod: Sachse findet verletzten, leblosen Wolf auf seinem Grundstück

Waldhufen - Der rätselhafte Tod eines Wolfes auf einem Grundstück in Waldhufen (Landkreis Görlitz) wird zum Fall für das Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung in Berlin.

Der Wolf habe Verletzungen aufgewiesen. (Symbolbild)
Der Wolf habe Verletzungen aufgewiesen. (Symbolbild)  © 123RF

Das Tier habe Verletzungen aufgewiesen, sagte ein Polizeisprecher am Samstag.

Experten seien sich allerdings uneinig, ob sie von einem anderen Wolf oder eventuell von einem Menschen stammten.

Der tote Wolf wurde zur Untersuchung in Institut nach Berlin geschickt. Sollte sich herausstellen, dass er von einem Menschen getötet wurde, sei das eine Sache für das Landeskriminalamt, so der Polizeisprecher.

Neben dem LKA beschäftigt sich derzeit auch das Wolfsbüro Lupus mit dem Fall.

Ein Mann hatte das tote Tier am Donnerstagnachmittag auf seinem Grundstück am Ullersdorfer Weg gefunden.

Wolfsspuren im Schnee.
Wolfsspuren im Schnee.  © Thomas Türpe

Titelfoto: 123RF

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0