Auto kollidiert mit Rangierlok: Fahrer mehrere Meter mitgeschleift

Rostock - Im Rostocker Überseehafen ist am Donnerstagmorgen eine Rangierlok mit einem Auto kollidiert. Der Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt.

Rettungskräfte am Einsatzort. Der Autofahrer wurde bei der Kollision leicht verletzt.
Rettungskräfte am Einsatzort. Der Autofahrer wurde bei der Kollision leicht verletzt.  © Stefan Tretropp

Wie die Polizei mitteilte, erfasste die Rangierlok gegen 7 Uhr am unbeschrankten mit Andreaskreuz gesicherten Bahnübergang im Bereich der Ost-West-Straße/Am Kühlturm das Auto und schleifte es etwa 20-30 Meter mit.

Die im Fahrzeug befindliche Person erlitt dabei leichte Verletzungen und wurde mit einem Rettungswagen in ein Rostocker Klinikum gebracht, heißt es weiter.

Die Lok soll sich bereits unmittelbar am Bahnübergang befunden haben und habe zuvor ein akustisches Signal abgegeben. Dieses wurde offenbar vom Fahrer nicht wahrgenommen.

Pick-up kracht in BMW: Autofahrer (†60) erliegt Verletzungen, Unfallverursacher schwer verletzt
Unfall Pick-up kracht in BMW: Autofahrer (†60) erliegt Verletzungen, Unfallverursacher schwer verletzt

Die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang dauern an. Die Schadenshöhe steht noch nicht fest, so die Polizei.

Der Bahnübergang ist derzeit gesperrt und der Straßenverkehr wird umgeleitet.

Titelfoto: Stefan Tretropp

Mehr zum Thema Unfall: