Suff-Fahrt im Wagen der Eltern: 16-Jähriger überschlägt sich, Opel komplett schrott!

Mücka (Sachsen) - In der Nacht von Montag zu Dienstag wurde ein 16-Jähriger bei einem Unfall in Mücka (Landkreis Görlitz) leicht verletzt.

Das Auto erlitt Totalschaden und musste abgeschleppt werden.
Das Auto erlitt Totalschaden und musste abgeschleppt werden.  © Lausitznews.de / Jens Kaczmarek

Der Jugendliche war gegen 1.50 Uhr mit einem Opel Mokka auf der Bautzner Straße von Förstgen in Richtung Mücka unterwegs und kam kurz hinter dem Ortseingangsschild nach links von der Straße ab.

Das Auto fuhr etwa 50 Meter durchs Gebüsch, überschlug sich und kam am Straßenrand zum Stehen. Der 16-Jährige wurde laut Polizei leicht verletzt und in ein Krankenhaus gebracht.

Das Fahrzeug musste anschließend abgeschleppt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 30.000 Euro.

Corona-Protest im Erzgebirge: Hier herrscht Maskenverbot!
Erzgebirge Corona-Protest im Erzgebirge: Hier herrscht Maskenverbot!

Wie die Polizei gegenüber TAG24 mitteilte, war der Teenager betrunken und hatte 1,36 Promille intus. Im Besitz eines Führerscheins war er aufgrund seines jungen Alters nicht.

Vermutlich wollte der junge Mann eine nächtliche Spritztour machen und hatte sich den Wagen seiner Eltern geschnappt.

Der Opel überschlug sich und kam am Straßenrand zum Stehen.
Der Opel überschlug sich und kam am Straßenrand zum Stehen.  © Lausitznews.de / Jens Kaczmarek

Die Polizei ermittelt zur genauen Unfallursache.

Titelfoto: Lausitznews.de / Jens Kaczmarek

Mehr zum Thema Unfall: