Bremsen versagen: Lamborghini pflügt Maisfeld

Szeligi (Polen) - In Polen kam es zu einem gefährlichen Unfall mit einem Lamborghini Urus, als ein Landwirt demonstrieren wollte, dass die Bremsen des 650 PS starken Supersportwagens nicht funktionierten. Nun sei der Mann sehr wütend. Doch was war da eigentlich los?

Die Bremsen des 2500 Kilo schweren Lamborghini Urus hatten den Geist aufgegeben. Doch ohne ließ sich der SUV nicht anhalten.
Die Bremsen des 2500 Kilo schweren Lamborghini Urus hatten den Geist aufgegeben. Doch ohne ließ sich der SUV nicht anhalten.  © Screenshot Facebook/Straż Pożarna OSP-Ożarów Maz.

Zu dem tragischen Unglück kam es auf einer Straße nahe der Ortschaft Szeligi (deutsch: Seliggen), rund 150 Kilometer östlich von Olsztyn (deutsch: Allenstein) entfernt.

Der Besitzer des Lamborghinis, für den er 1,5 Millionen Złoty (rund 330.000 Euro) bezahlt hatte, machte mit einem Mechaniker, der die Einwände des Kunden prüfen sollte, eine Probefahrt, um so eine Fehlfunktion der Bremsanlage zu demonstrieren.

Obwohl der fünftürige SUV normalerweise über ein leistungsstarkes Bremssystem verfügt, funktionierte nichts so, wie es sollte - und das offenbar nicht zum ersten Mal: Die Fahrt mit dem italienischen Luxusflitzer endete tragisch, denn durch den Defekt an den Bremsen geriet das Auto ins Schleudern.

Tödlicher Unfall: Cabrio kracht gegen Baum und fängt Feuer
Unfall Tödlicher Unfall: Cabrio kracht gegen Baum und fängt Feuer

Der Fahrer verlor die Kontrolle über den Nobelschlitten, der von der Fahrbahn abkam und sich in einem Maisfeld überschlug, berichtet das polnische Nachrichtenportal Interia.

Glücklicherweise wurde dabei niemand verletzt. Fahrer und Beifahrer konnten ohne fremde Hilfe aus dem Auto aussteigen.

Kurz darauf trafen Rettungskräfte vor Ort ein und Feuerwehrleute stellten den Lamborghini wieder auf seine vier Räder.

Sport-SUV ist nach dem Unfall demoliert

Das Auto wieder in seinen Originalzustand zu versetzen, dürfte ein Vermögen kosten - vorausgesetzt, dass das überhaupt möglich ist. Denn die Felgen sind zerstört, die Windschutzscheibe gesprungen, Stoßstangen und Spiegel kaputt sowie das Dach verbeult.

Das gesamte Fahrwerk müsse zudem noch überprüft werden.

Urus ist meistverkauftes Modell der italienischen Automarke

Der Lamborghini Urus ist seit Jahren das meistverkaufte Modell der italienischen Automarke. Seit seiner Markteinführung als Serienfahrzeug im Jahr 2017 verzeichnete der Hersteller aus Sant'Agata Bolognese Rekordverkäufe und verdoppelte seinen Umsatz. Allein im ersten Quartal dieses Jahres wurden 1300 der Fahrzeuge an Kunden ausgeliefert.

Der Urus kann eine Höchstgeschwindigkeit von 300 km/h erreichen.

Titelfoto: Screenshot Facebook/Straż Pożarna OSP-Ożarów Maz.

Mehr zum Thema Unfall: