In Gegenverkehr geraten: Ford-Fahrer (69) stirbt bei Frontalcrash mit Transporter

Bitterfeld-Wolfen/Zörbig - Bei einem Verkehrsunfall auf der B183 im Landkreis Anhalt-Bitterfeld (Sachsen-Anhalt) starb am späten Montagnachmittag ein Autofahrer.

Ein Ford ist am Montagnachmittag frontal in einen Lastwagen gekracht.
Ein Ford ist am Montagnachmittag frontal in einen Lastwagen gekracht.  © Tom Musche

Nach Angaben der Polizei war der 69-Jährige gegen 16.55 Uhr aus bisher unbekannter Ursache auf gerader Strecke in den Gegenverkehr geraten. Zwischen Zörbig und dem Abzweig nach Rödgen bzw. Großzöberitz krachte er dann frontal in einen mit Autos beladenen Lastwagen.

Der Aufprall war so stark, dass der Fahrer des Ford in seinem Fahrzeug eingeklemmt wurde und von den Einsatzkräften der Feuerwehren aus Zörbig und Thalheim daraus befreit und dann reanimiert werden musste.

Anschließend wurde der aus Stadt Südliches Anhalt stammende 69-Jährige ins Universitätsklinikum nach Halle gebracht – wo er wenig später seinen Verletzungen erlag.

37-Jährige stirbt in ihrer Wohnung im Vogtland, Mordkommission ermittelt
Vogtland Nachrichten 37-Jährige stirbt in ihrer Wohnung im Vogtland, Mordkommission ermittelt

Der 55-jährige Lkw-Fahrer blieb körperlich unverletzt, soll aber einen Schock erlitten haben.

Neben Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr kam auch ein Hubschrauber zum Einsatz.

Der Zentrale Verkehrs- und Autobahndienst der Polizeiinspektion Dessau-Roßlau ermittelt nun zu den Hintergründen des Unfalls.

Dabei wurde der Autofahrer schwer verletzt – er musste reanimiert werden.
Dabei wurde der Autofahrer schwer verletzt – er musste reanimiert werden.  © Tom Musche

Die B183 wurde in beide Fahrtrichtungen bis 20.3 Uhr voll gesperrt. Autofahrer wurden von der Polizei gebeten, das Gebiet weiträumig zu umfahren.

Originalmeldung vom 25. April, 20.46 Uhr

Aktualisiert am 26. April, 7.10 Uhr

Titelfoto: Tom Musche

Mehr zum Thema Unfall: