Frontaler Zusammenprall! Mehrere Schwerverletzte bei Unfall auf B521

Niederdorfelden - Heftiger Frontalcrash auf der Bundesstraße 521 bei Niederdorfelden. Mehrere Personen verletzen sich bei dem Unfall schwer.

Die beiden Autos waren nach dem Frontalunfall auf der B521 bei Niederdorfelden nur noch Schrott.
Die beiden Autos waren nach dem Frontalunfall auf der B521 bei Niederdorfelden nur noch Schrott.  © 5vision.media

Am Donnerstagabend krachte es gewaltig auf der B521 bei Niederdorfelden. Ein VW-Fahrer wollte von der B521 auf die Landstraße 3008 einbiegen. Dabei übersah der Fahrer allerdings einen Hyundai, der ihm entgegenkam.

Im Bereich der Kreuzung prallten die beiden Autos anschließend frontal zusammen.

Die alarmierte Leitstelle schickte sofort mehrere Rettungswagen, einen Notarzt sowie die Feuerwehr Niederdorfelden an den Unfallort. Polizisten leiteten den Verkehr um und nahmen die Ermittlungsarbeiten auf.

Hunderte Feuerwehrleute und ein Dutzend Hubschrauber: Lage in Sächsischer Schweiz weiter angespannt
Sachsen Hunderte Feuerwehrleute und ein Dutzend Hubschrauber: Lage in Sächsischer Schweiz weiter angespannt

Laut Polizeisprecher verletzten sich die beiden Insassen des Hyundais schwer und mussten in umliegende Krankenhäuser transportiert werden. Der VW-Fahrer wurde mit leichten Verletzungen vorsorglich ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht.

Infolge des Unfalls und der Bergungsarbeiten war die Überleitung von der B521 zur L3008 voll gesperrt. Der Verkehr auf der B521 konnte einseitig an der Unfallstelle vorbeigeführt werden.

Vor Ort waren rund 30 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei.

Titelfoto: 5vision.media

Mehr zum Thema Unfall: