Linienbus-Fahrt endet wegen Glatteis im Graben: Mehrere Fahrgäste verletzt

Rostock - Am heutigen Dienstagmorgen ist ein Linienbus der Rostocker Straßenbahn von einer Landstraße abgekommen und im Graben gelandet. Mehrere Personen wurden verletzt.

Der Rostocker Bus der Linie 18 kam auf der L22 von der Straße ab und rutschte in einen Graben.
Der Rostocker Bus der Linie 18 kam auf der L22 von der Straße ab und rutschte in einen Graben.  © Stefan Tretropp

Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich der Verkehrsunfall gegen 9.10 Uhr auf der L22 zwischen den Ortschaften Stuthof und Nienhagen. Ein 24-jähriger Busfahrer war mit der Linie 18 von Hohe Düne Richtung Dierkower Kreuz unterwegs.

Ersten Erkenntnisse zufolge wollte der Fahrer nach einer leichten Rechtskurve wieder gerade lenken und kam aufgrund von Straßenglätte nach rechts von der Fahrbahn ab.

Wie ein Sprecher der Pressestelle der Rostocker Polizei erklärte, war der Bus schließlich im Graben gelandet.

Schwerer Unfall in Sachsen: Audi überschlägt sich, dann lügt die Fahrerin
Unfall Schwerer Unfall in Sachsen: Audi überschlägt sich, dann lügt die Fahrerin

Bei dem Unglück wurden von insgesamt fünf Fahrgästen zwei Personen leicht und eine 69-jährige Dame schwer verletzt, bestätigte der Sprecher. Sie wurde in ein nahegelegenes Krankenhaus transportiert.

Insgesamt waren drei Rettungswagen, ein Notarzt, die Berufsfeuerwehr und die Polizei im Einsatz.

Der Bus wurde im Graben eingeklemmt.
Der Bus wurde im Graben eingeklemmt.  © Stefan Tretropp

Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen

Der Bus kam aus bislang ungeklärter Ursache von der Straße ab.
Der Bus kam aus bislang ungeklärter Ursache von der Straße ab.  © Stefan Tretropp

Laut eines Reporters vor Ort wurden die restlichen unverletzten Insassen des Busses von Mitarbeitern der Rostocker Verkehrsgesellschaft (RSAG) am Unfallort betreut und später mit einem organisierten Shuttle weiter befördert.

Zwischenzeitig war der Verkehr auf der Strecke an der Unfallstelle vorbeigeleitet worden und die L22 somit einseitig befahrbar gewesen, so der Polizeisprecher weiter auf Nachfrage.

Im Laufe des Tages sollen die Bergungsarbeiten mit einem Spezialfahrzeug durchgeführt werden. Ob hierfür eine Vollsperrung eingeleitet werden wird, konnte der Sprecher zum aktuellen Zeitpunkt nicht bestätigen. Die Polizei hat alle weiteren Ermittlungen aufgenommen.

Unfall mit Folgen: Besoffener Renault-Fahrer kracht in Bäume
Unfall Unfall mit Folgen: Besoffener Renault-Fahrer kracht in Bäume

An dem Bus entstand laut Polizei ein erheblicher Sachschaden.

Titelfoto: Stefan Tretropp

Mehr zum Thema Unfall: