Heftiger Unfall mit Luxus-AMG in Wilsdruff: Fahrer so betrunken, dass Alkoholtest unmöglich ist

Wilsdruff OT Grumbach - Im Wilsdruffer Ortsteil Grumbach kam es am heutigen Dienstagnachmittag zu einem heftigen Unfall.

Das Fahrzeug bohrte sich in das Geländer dieser Brücke.
Das Fahrzeug bohrte sich in das Geländer dieser Brücke.  © Roland Halkasch

Gegen 13.15 Uhr soll der Fahrer einer Mercedes Benz S-Klasse AMG (ab 164.000 Euro) von der Straße abgekommen sein, bestätigte ein Sprecher der Polizei die ersten Informationen, die TAG24 vorliegen.

Das Fahrzeug fuhr demnach in einen Zaun, der Fahrer verletzte sich dabei. Andere Beteiligte gebe es laut Polizei nicht. Mehr kann der Beamte zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen.

Vor Ort heißt es jedoch, dass der Mann zuvor in Wilsdruff für weitere Crashs verantwortlich sein soll. So hätte er nach dem Verlassen der Autobahn mindestens einen Baum beschädigt.

Sein Luxus-Auto litt bereits durch diesen ersten Zusammenstoß. Doch der Fahrer ließ sich davon nicht abhalten und steuerte weiter durch Wilsdruff.

Mercedes Benz S-Klasse AMG nun Totalschaden

Der Schnaps lag nach dem Crash noch auf dem Fahrersitz.
Der Schnaps lag nach dem Crash noch auf dem Fahrersitz.  © Roland Halkasch

Am Grumbacher Wendeplatz, wo die Wilsdruffer Straße zur Tharandter Straße wird und auf die Kesselsdorfer Straße (B173) trifft, krachte der Mercedes-Fahrer schließlich in einen Zaun. Dieser stoppte den Mann endgültig. 

Teile der Metallstangen bohrten sich in den Motorraum der Nobelkarosse. Durch den Aufprall zog sich der Fahrer vermutlich schwere Verletzungen zu.

Mit einem Krankenwagen wurde er in eine Klinik gebracht. Dort wird nun auch ein Bluttest bestimmen, wie viel Alkohol der Mann zuvor trank.

Ein Atemalkoholtest war vor Ort nämlich nicht möglich. Zu betrunken dafür soll der Fahrer gewesen sein. Eine Flasche Whisky lag nach dem Crash noch in Reichweite des Herrn am Steuer.

Polizei ermittelt zu Crash in Wilsdruff-Grumbach

Von der Mercedes Benz S-Klasse in der AMG-Ausführung blieb nur Schrott übrig.
Von der Mercedes Benz S-Klasse in der AMG-Ausführung blieb nur Schrott übrig.  © Roland Halkasch

Während einige Kameraden der Feuerwehr den Zaun zerlegten, damit das Fahrzeug dort heraus befreit werden konnte, kümmerten sich andere Feuerwehrleute um die auslaufenden Betriebsstoffe.

Die Polizei sperrte dafür die Straßen zeitweise ab.

Am Nachmittag wird der Wagen abgeschleppt und genauer untersucht. Der genaue Sachschaden lässt sich noch nicht beziffern. 

Es handelt sich wohl um einen Totalschaden.

An dieser Stelle geschah der schlimme Unfall.
An dieser Stelle geschah der schlimme Unfall.  © Screenshot/Google Maps

Die Polizei ermittelt nun gegen den vermeintlichen Suff-Fahrer.

Titelfoto: Roland Halkasch

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0