Hunderte Liter Bier auf A70: Getränkekästen stürzten palettenweise vom Laster

Neudrossenfeld - Es ist ein Fall von – nennen wir es – Aquaplaning in der Gerstenversion, mit dem man sich im oberfränkischen Landkreis Kulmbach beschäftigen musste. Hunderte Liter Bier haben sich auf der A70 verteilt.

Für mehrere Stunden mussten die Einsatzkräfte die kaputten – und auch die noch intakten – Bierflaschen auf der Autobahn einsammeln.
Für mehrere Stunden mussten die Einsatzkräfte die kaputten – und auch die noch intakten – Bierflaschen auf der Autobahn einsammeln.  © NEWS5 / Merzbach

In einer Kurve an der Anschlussstelle Kulmbach/Neudrossenfeld haben sich die Bierkästen plötzlich bewegt und die rechte Seite des Aufliegers durchbrochen.

Palettenweise seien zahlreiche Getränkekästen mit dem flüssigen Gold am Mittwochnachmittag auf die Fahrbahn gekracht.

Für Stunden sei demnach die Auffahrt unpassierbar gewesen. Neben den Reinigungsarbeiten mussten die restlichen Kästen auf dem Anhänger abgeladen werden, weil auch diese drohten, aufgrund der Schieflage, zu kippen.

Vollsperrung nach schwerem Unfall in Glauchau
Unfall Vollsperrung nach schwerem Unfall in Glauchau

Nach ersten Erkenntnissen passierte der Unfall nicht wegen möglicherweise nicht angepasster Geschwindigkeit.

Eine Kontrolle sowohl des 50-jährigen Fahrers als auch des Sattelzugs ergab demnach, dass die Ladung offenbar nur mangelhaft gesichert gewesen sei.

Der finanzielle Gesamtschaden liegt laut Polizeiangaben bei geschätzten 35.000 Euro.

Titelfoto: NEWS5 / Merzbach

Mehr zum Thema Unfall: