Unfall in Sachsen: 15-Jährige crasht mit Moped in Traktor!

Panschwitz-Kuckau - Am heutigen Montag kam es zu einem schweren Verkehrsunfall in Panschwitz-Kuckau. Eine Jugendliche (15) krachte mit ihrem Moped in einen Traktor. Ein Rettungshubscharuber war im Einsatz.

Als ein Traktor ein Gehöft verlassen wollte, kam es zum Crash. Die 15-jährige Schwalbe-Fahrerin wurde schwer verletzt.
Als ein Traktor ein Gehöft verlassen wollte, kam es zum Crash. Die 15-jährige Schwalbe-Fahrerin wurde schwer verletzt.  © Rocci Klein

Wie die Polizei gegenüber TAG24 bestätigte, kam es am Montagnachmittag gegen 16 Uhr zu dem schweren Verkehrsunfall.

Demnach war die Schülerin mit ihrer Schwalbe auf der Crostwitzer Straße in Richtung Zentrum unterwegs.

Zur gleichen Zeit wollte ein Traktorfahrer ein Gehöft verlassen. Doch dabei übersah der 32-Jährige offenbar die Jugendliche.

Löhne gestiegen, aber regionale Unterschiede: Jeder zweite Sachse verdient mehr als 2857 Euro brutto
Sachsen Löhne gestiegen, aber regionale Unterschiede: Jeder zweite Sachse verdient mehr als 2857 Euro brutto

Die 15-Jährige konnte nicht mehr ausweichen, es kam zum Crash. Das Moped überschlug sich, das Mädchen wurde auf die Straße geschleudert.

Sofort eilten die alarmierten Rettungskräfte an den Unfallort und begannen die Verletzte zu versorgen. Derweil sicherten Polizei und Feuerwehr die Unfallstelle.

Ein Rettungshubschrauber wurde ebenfalls angefordert. Mangels geeigneter Alternativen musste der Pilot in einem privaten Garten landen.

Der Rettungshubschrauber musste im Garten eines Mehrfamilienhauses landen. Die junge Frau wurde anschließend in ein Krankenhaus geflogen.
Der Rettungshubschrauber musste im Garten eines Mehrfamilienhauses landen. Die junge Frau wurde anschließend in ein Krankenhaus geflogen.  © Rocci Klein

Die 15-Jährige schwebt nicht in Lebensgefahr, wurde aber trotzdem in ein Krankenhaus geflogen, erklärte der Polizeisprecher weiter. Die Beamten ermitteln zum genauen Unfallgeschehen.

Titelfoto: Montage: Rocci Klein (2)

Mehr zum Thema Unfall: