86-jähriger Fahrer gerät in Gegenverkehr: Seine Frau (†83) stirbt bei Frontalcrash

Lampertheim - Am frühen Abend des gestrigen Donnerstags ist im südhessischen Lampertheim (Kreis Bergstraße) ein 86 Jahre alter Mann mit seinem Auto in den Gegenverkehr geraten. Bei dem anschließenden Frontalzusammenstoß wurde seine Frau (†83) tödlich verletzt.

Die 83 Jahre alte Beifahrerin wurde im Auto eingeklemmt und so schwer verletzt, dass sie noch an der Unfallstelle verstarb.
Die 83 Jahre alte Beifahrerin wurde im Auto eingeklemmt und so schwer verletzt, dass sie noch an der Unfallstelle verstarb.  © 5VISION.NEWS

Wie ein Sprecher der Polizei sagte, waren der 86-Jährige und seine Frau auf der L3111 gegen 18 Uhr aus Viernheim kommend in Richtung Lampertheim-Hüttenfeld unterwegs, als ihr Wagen aus noch ungeklärter Ursache plötzlich in den Gegenverkehr geriert.

Dort streife er zunächst den VW eines 41-jährigen Mannes, der daraufhin von der Straße abkam und in eine Hecke neben der Straße krachte.

Anschließend kam es zu dem frontalen Zusammenstoß mit dem Mini eines 20 Jahre alten Autofahrers. Durch die Wucht des Aufpralls wurde die 83-Jährige im Auto eingeklemmt und so schwer verletzt, dass sie noch an der Unfallstelle verstarb.

Polizei rast zu Unfall zwischen Lkw und Radfahrerin: Tödliche Kollision mit Rollerfahrer
Unfall Polizei rast zu Unfall zwischen Lkw und Radfahrerin: Tödliche Kollision mit Rollerfahrer

Ihr Mann erlitt schwere Verletzungen. Der Rettungsdienst brachte ihn in eine Klinik.

Die anderen beiden am Unfall beteiligten Autofahrer wurden ebenfalls verletzt. Beide konnten aber laut dem Polizeisprecher das Krankenhaus nach kurzer Zeit wieder verlassen.

Die Unfallstelle war am Donnerstagabend für etwa drei Stunden voll gesperrt. Zur Ermittlung der genauen Unfallursache wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft in Darmstadt ein Sachverständiger hinzugezogen.

Titelfoto: 5VISION.NEWS

Mehr zum Thema Unfall: