Müllwagen nimmt Linienbus die Vorfahrt: Zehn Menschen teils schwer verletzt

Monheim – Bei einem Unfall zwischen einem Linienbus und einem Müllwagen sind in Monheim am Rhein (Kreis Mettmann) am heutigen Mittwoch zehn Menschen verletzt worden - zwei von ihnen schwer.

Der Müllwagen hatte dem Bus laut Polizei die Vorfahrt genommen.
Der Müllwagen hatte dem Bus laut Polizei die Vorfahrt genommen.  © Kreispolizeibehörde Mettmann

Die beiden Fahrzeuge waren gegen 10 Uhr auf der Hegelstraße im Stadtteil Baumberg zusammengestoßen, wie die Polizei mitteilte.

Bei den Verletzten handelt es sich demnach um die beiden Fahrer, einen Beifahrer des Müllwagens sowie sieben Fahrgäste des Busses. Sie wurden von Rettungskräfte in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Der Müllwagen-Fahrer (58) hatte angegeben, den von rechts kommenden Bus der Linie 788 in Richtung Düsseldorf-Benrath erst zu spät bemerkt zu haben.

Heftiger Crash: Motorradfahrerin (†44) tödlich verunglückt
Unfall Heftiger Crash: Motorradfahrerin (†44) tödlich verunglückt

Er wollte geradeaus über die Kreuzung Hegelstraße/Geschwister-Scholl-Straße fahren, als der Linienbus mit dem Führerhaus des Arbeitsfahrzeugs kollidierte.

Insgesamt erlitten bei dem Unfall in Monheim zehn Menschen Verletzungen, zwei davon schwere.
Insgesamt erlitten bei dem Unfall in Monheim zehn Menschen Verletzungen, zwei davon schwere.  © Patrick Schüller
Wie hoch der entstandene Sachschaden ist, war zunächst unklar.
Wie hoch der entstandene Sachschaden ist, war zunächst unklar.  © Kreispolizeibehörde Mettmann

Der Bus hätte nach Angaben der Polizei in dieser Situation die Vorfahrt gehabt. Die Ermittlungen dauern an.

Titelfoto: Patrick Schüller

Mehr zum Thema Unfall: