Spektakulärer Crash: Mini-Fahrer nimmt Kreisel frontal und brettert in Böschung

Landkreis Kaiserslautern - Ein spektakulärer Unfall hat am frühen Morgen des heutigen Freitags zwischen der Air Base Ramstein und Mackenbach in Rheinland-Pfalz für Aufsehen gesorgt.

Im Gebüsch kam der MINI schließlich zum Stehen.
Im Gebüsch kam der MINI schließlich zum Stehen.  © Polizeipräsidium Westpfalz

Ein Sprecher der Polizei schilderte, was sich dort gegen 0.30 Uhr ereignet hatte.

Ein 20 Jahre alter Mini-Fahrer war demnach von der Air Base kommend in Richtung Mackenbach unterwegs gewesen.

Kurt vor der Ortseinfahrt befindet sich ein Kreisel. Anstatt durch den Kreisel zu fahren, schoss der 20-Jährige mit seinem Wagen einfach darüber, hob ab, bretterte durch die angrenzende Böschung und blieb schließlich mitten im Gebüsch stehen.

Junge Männer nach Crash schwer verletzt: Deshalb ermittelt die Polizei nun gegen den Vater
Unfall Junge Männer nach Crash schwer verletzt: Deshalb ermittelt die Polizei nun gegen den Vater

Glücklicherweise wurde der Fahrer bei dem Crash nur leicht verletzt. Ein Rettungswagen brachte den Mann dennoch vorsorglich in ein Krankenhaus.

Der 20-Jährige war wohl einfach zu schnell mit dem MINI unterwegs

Der Mini wurde so stark beschädigt, dass er nicht mehr fahrbereit war und abgeschleppt werden musste.

Ein Test ergab, dass der Mann keinen Alkohol getrunken und vollkommen nüchtern den Unfall gebaut hatte. Die Polizei vermutet überhöhte Geschwindigkeit als Ursache.

Titelfoto: Polizeipräsidium Westpfalz

Mehr zum Thema Unfall: