Neue Baustelle auf der A7: Vollsperrung geplant

Hamburg – Wer mit dem Auto von Niedersachsen über die A7 nach Hamburg fahren möchte, muss von Donnerstag an etwas mehr Zeit einplanen. Ab der Landesgrenze wird eine neue Baustelle eingerichtet. Angekündigt ist auch eine Vollsperrung - zu Beginn der Herbstferien in Hamburg.

Südlich des Elbtunnels soll ab dem 15. September eine neue Baustelle eingerichtet werden.
Südlich des Elbtunnels soll ab dem 15. September eine neue Baustelle eingerichtet werden.  © Daniel Reinhardt/dpa

Die Fahrbahn in Richtung Norden zwischen Seevetal-Fleestedt und dem Dreieck Südwest werde bis Ende Oktober saniert, teilte die Autobahn GmbH Nord mit.

Die neue Baustelle soll ab Donnerstag eingerichtet werden. Um eine Spur auf die Gegenfahrbahn legen zu können, müssen Überfahrten geschaffen werden. Es sei tagsüber immer wieder mit Behinderungen in beiden Fahrtrichtungen zu rechnen, sagte der Sprecher der Autobahngesellschaft, Christian Merl.

Während der eigentlichen Sanierung vom 26. September bis Mitte Oktober sollen dem Verkehr in beiden Richtungen wie gewohnt zwei Fahrspuren zur Verfügung stehen, allerdings mit den üblichen Einschränkungen in Baustellen.

Sperrung am Elbtunnel sorgt für Stau-Chaos auf A7!
Staumeldungen Sperrung am Elbtunnel sorgt für Stau-Chaos auf A7!

Am zweiten Oktober-Wochenende kommt auf die A7-Nutzer eine Teil- und Vollsperrung zu. Auch die A261, die die A1 mit der A7 verbindet, ist betroffen. Am 7. Oktober sollen beide Autobahnen in Richtung Norden - die A261 ab Marmstorf/Lürade und die A7 zwischen Heimfeld und Othmarschen - voll gesperrt werden.

Ab Sonntag, 9. Oktober, 16 Uhr, bis Montagmorgen, 5 Uhr, folgt eine Vollsperrung der A7 in beiden Richtungen zwischen Heimfeld und Volkspark. Grund sind Bauarbeiten an der südlichen Rampe zum Elbtunnel und für den Lärmschutztunnel Altona. In Hamburg und Schleswig-Holstein beginnen an dem Wochenende die Herbstferien.

Titelfoto: Daniel Reinhardt/dpa

Mehr zum Thema Staumeldungen: