Teenager (18) rast in Gegenverkehr und verursacht Mega-Unfall!

Emmerich - Auf einer Landstraße (B220) nahe der niederländischen Grenze hat es am heutigen Montagmorgen einen dramatischen Unfall gegeben. Drei Personen erlitten dabei schwere Verletzungen und mussten jeweils in Kliniken gebracht werden.

Der Lkw-Fahrer wurde per Rettungswagen in eine Klinik gebracht - der 18-Jährige hingegen mit einem Hubschrauber. (Symbolbild)
Der Lkw-Fahrer wurde per Rettungswagen in eine Klinik gebracht - der 18-Jährige hingegen mit einem Hubschrauber. (Symbolbild)  © 123rf/amitdnath

Informationen der Polizei zufolge war ein 18-Jähriger maßgeblich am Unfall beteiligt. Der junge Mann war gegen 7.45 Uhr Richtung Niederlande unterwegs, als er aus völlig ungeklärten Umständen plötzlich nach links in den Gegenverkehr gelenkt hatte.

Dort prallte er schließlich mit dem Lkw eines 59-Jährigen zusammen und wurde lebensgefährlich verletzt. Auch der Lkw-Fahrer erlitt lebensbedrohliche Verletzungen und musste – ebenso wie der 18-Jährige – von der Feuerwehr aus seinem Fahrzeug gerettet werden.

Ebenfalls schwer verletzt hatte sich eine 27-Jährige, die mit ihrem VW zuvor unmittelbar hinter dem 18-Jährigen gefahren war.

Pick-up kracht in BMW: Autofahrer (†60) erliegt Verletzungen, Unfallverursacher schwer verletzt
Unfall Pick-up kracht in BMW: Autofahrer (†60) erliegt Verletzungen, Unfallverursacher schwer verletzt

Sie kollidierte mit dem Wagen des 18-Jährigen und kam schließlich rechts neben der Fahrbahn zum Stehen.

Die Polizei hat inzwischen die Ermittlungen aufgenommen und will nun klären, weshalb der junge Mann in den Gegenverkehr einlenkte.

Titelfoto: 123rf/amitdnath

Mehr zum Thema Unfall: