Tödlicher Unfall: 19-Jähriger stirbt nach Frontal-Crash im Krankenhaus

Kall – Ein 19 Jahre alter Autofahrer ist am Mittwochabend bei einem Unfall in Kall tödlich verletzt worden.

Ein Rettungshubschrauber hat einen 19-jährigen Autofahrer nach einem Unfall in Kall in eine Uniklinik geflogen.
Ein Rettungshubschrauber hat einen 19-jährigen Autofahrer nach einem Unfall in Kall in eine Uniklinik geflogen.  © Sebastian Klemm

Der junge Mann erlag seinen Verletzungen kurz nach dem Unfall in einer Uniklinik, wie die Polizei mitteilte.

Demnach war der Fahrer aus Kall um kurz nach 20 Uhr auf der Landstraße 206 vom Ortsteil Keldenich in Richtung Zingsheim unterwegs.

Am Ende einer langgezogenen Linkskurve habe er die Kontrolle über sein Auto verloren.

AfD siegt gegen die "Tagesschau": Das darf die Sendung nie wieder behaupten
AfD AfD siegt gegen die "Tagesschau": Das darf die Sendung nie wieder behaupten

Der 19-Jährige kam nach rechts von der Straße ab und krachte frontal gegen einen Baum. Beim Aufprall wurde der Fahrer eingeklemmt. Laut Polizei befreiten Ersthelfer ihn aus seinem Auto.

Das Auto ist gegen einen Baum geprallt und in einem Straßengraben liegen geblieben. Der Fahrer wurde eingeklemmt und starb wenig später an seinen Verletzungen.
Das Auto ist gegen einen Baum geprallt und in einem Straßengraben liegen geblieben. Der Fahrer wurde eingeklemmt und starb wenig später an seinen Verletzungen.  © Sebastian Klemm

Ein Rettungshubschrauber brachte den lebensgefährlich Verletzten in die Uniklinik. Letztendlich kam für ihn jedoch jede Hilfe zu spät.

Titelfoto: Sebastian Klemm

Mehr zum Thema Unfall: