Transporter und Auto krachen frontal zusammen: Zwei Tote bei Unfall

Kassel/Liebenau - Zwei Menschen tot, zwei weitere lebensgefährlich verletzt: Auf der L3211 bei Liebenau im Landkreis Kassel kam es zu einem verhängnisvollen Unfall.

Auf der L3211 im Landkreis Kassel kam es zu einem tödlichen Unfall, die Landstraße wurde voll gesperrt.
Auf der L3211 im Landkreis Kassel kam es zu einem tödlichen Unfall, die Landstraße wurde voll gesperrt.  © HessennewsTV

Der tragische Crash ereignete sich am gestrigen Donnerstagnachmittag gegen 17.15 Uhr zwischen den Stadtteilen Liebenau-Niedermeiser und Liebenau-Zwergen, wie die Polizei in Nordhessen mitteilte.

Demnach waren drei Personen im Alter von 28 bis 43 Jahren mit einem Kastenwagen auf der Landstraße in Fahrtrichtung Zwergen unterwegs. In einer Linkskurve stieß der Transporter aus noch unbekannter Ursache frontal mit einem entgegenkommenden Mazda zusammen, an dessen Steuer ein 48-jähriger Mann aus Liebenau saß.

Der Crash muss mit enormer Wucht erfolgt sein: Fotos von der Unfallstelle zeigen, dass der Kastenwagen von der Straße geschleudert wurde und sich überschlug. Der Mazda wurde massiv an der Front beschädigt.

20-Jähriger in Wrack eingeklemmt! Auto setzt automatischen Notruf ab
Unfall 20-Jähriger in Wrack eingeklemmt! Auto setzt automatischen Notruf ab

"Ein Insasse aus dem Transporter wurde bei dem Zusammenstoß tödlich verletzt", fügte ein Sprecher hinzu. Die beiden weiteren Insassen des Wagens seien lebensgefährlich verletzt worden. Später wurde bekannt, dass es sich bei dem Toten um den 43-jährigen Fahrer handelte.

Seine beiden Mitfahrer, ein 28-Jähriger und ein 38 Jahre alter Mann, wurden von Einsatzkräften des Rettungsdienstes auf dem schnellsten Weg in nahe liegende Krankenhäuser gebracht.

Vollsperrung der L3211 bei Liebenau nach tödlichem Frontal-Crash

Ein Kastenwagen und ein Mazda stießen auf der L3211 bei Liebenau frontal zusammen.
Ein Kastenwagen und ein Mazda stießen auf der L3211 bei Liebenau frontal zusammen.  © HessennewsTV

"Aktuellen Informationen zufolge befindet sich der 38-Jährige inzwischen auf dem Weg der Besserung. Der 28 Jahre alte Mann schwebt weiterhin in Lebensgefahr", so der Polizeisprecher.

Für den Mazda-Fahrer aus Liebenau kam ebenfalls alle Hilfe zu spät, auch er wurde bei dem Unfall tödlich verletzt.

Die L3211 wurde infolge des Crashs zwischen Zwergen und Niedermeiser bis in die Nacht zu Freitag voll gesperrt. Zur Höhe des entstandenen Sachschadens liegt noch keine Einschätzung vor. Der Sprecher betonte jedoch, dass an beiden Wagen jeweils Totalschaden entstanden sei.

Tödlicher Unfall in Nordhessen: Radler (†14) von Auto gegen Straßenschild geschleudert
Unfall Tödlicher Unfall in Nordhessen: Radler (†14) von Auto gegen Straßenschild geschleudert

Zur Frage der Unfallursache dauern die Ermittlungen der Polizei weiter an. Hierzu suchen die Beamten auch Zeugen des Crashs, die sich unter der Telefonnummer 0567199280 melden sollen.

Erstmeldung 6.36 Uhr, aktualisiert um 13.48 Uhr.

Titelfoto: HessennewsTV

Mehr zum Thema Unfall: