Reifen auf der A14 geplatzt: Lkw kracht in Leitplanke

Nossen - Auf der A14 kam es am Freitagvormittag zu einem Verkehrsunfall, in dessen Folge sich kilometerlange Staus bildeten.

Weil ein Reifen geplatzt war, krachte der Lkw in die mittlere Leitplanke.
Weil ein Reifen geplatzt war, krachte der Lkw in die mittlere Leitplanke.  © Roland Halkasch

Wie die Polizeidirektion Dresden mitteilte, ereignete sich der Unfall gegen 10.10 Uhr auf der A14 zwischen den Anschlussstellen Döbeln-Ost und Nossen-Nord.

In Höhe der Raststätte "Hansens Holz" kollidierte ein Sattelzug nach einem Reifenplatzer mit der Mittelleitplanke.

Der 53-jährige Lkw-Fahrer wurde durch den Aufprall verletzt und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Unfall A14: Auto durchbricht Leitplanke und überschlägt sich: Zwei Personen schwer verletzt
Unfall A14 Auto durchbricht Leitplanke und überschlägt sich: Zwei Personen schwer verletzt

Aus dem Laster trat Diesel aus, der durch die Kameraden der Feuerwehr aufgenommen wurde.

Ein Abschleppdienst barg mit einigem technischen Aufwand den mit Betonteilen beladenen Lkw. Die Autobahn war währenddessen in Richtung Nossen gesperrt.

Der Verkehr wurde über den Parkplatz der Raststätte geleitet. In der Gegenrichtung wurde der Verkehr über die rechte Fahrspur an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Durch den Unfall bildeten sich in beiden Richtungen kilometerlange Staus.
Durch den Unfall bildeten sich in beiden Richtungen kilometerlange Staus.  © Roland Halkasch

In beiden Richtungen bildeten sich kilometerlange Staus. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 61.000 Euro.

Die Polizei ermittelt zur Unfallursache.

Titelfoto: Roland Halkasch

Mehr zum Thema Unfall A14: