Schwerer Crash auf A14: VW überschlägt sich, Motor wird auf Gegenfahrbahn geschleudert!

Klinga - Nach einem schweren Unfall auf der A14 in der Nacht zum Sonntag musste die Autobahn kurzzeitig in beide Richtungen gesperrt werden.

Gegen 22.30 Uhr hatte sich der VW nach dem Zusammenstoß mit der Sattelzugmaschine überschlagen.
Gegen 22.30 Uhr hatte sich der VW nach dem Zusammenstoß mit der Sattelzugmaschine überschlagen.  © Medienportal Grimma

Wie das Lagezentrum der Leipziger Polizei am Sonntag gegenüber TAG24 bestätigte, ereignete sich der Unfall gegen 22.30 Uhr auf der A14 zwischen Klinga und Naunhof in Richtung Leipzig.

Ersten Erkenntnissen nach war der Fahrer eines VW aus bisher ungeklärter Ursache einer vor ihm fahrenden Sattelzugmaschine aufgefahren und hatte sich dabei überschlagen. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte der Motorblock des VW auf die Gegenfahrbahn in Richtung Dresden, wo ein Mercedes nicht mehr ausweichen konnte und mit dem Motor kollidierte.

Den Informationen von vor Ort zufolge wurde eine Person verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Ob es sich dabei um die Insassen des VW oder des Mercedes handelt, ist noch nicht bekannt.

Unfall A14: Zwei Verletzte und langer Stau nach Unfall auf der A14!
Unfall A14 Zwei Verletzte und langer Stau nach Unfall auf der A14!

Die A14 wurde kurzzeitig in beide Fahrtrichtungen gesperrt. Die Feuerwehren aus Naunhof, Brandis, Ammelshain, Polenz und Klinga waren im Einsatz.

Durch die Wucht der Kollision zwischen VW und Sattelzugmaschine wurde der Motorblock des Wagens aus dem Fahrzeug auf die gegenüberliegende Fahrbahn geschleudert.
Durch die Wucht der Kollision zwischen VW und Sattelzugmaschine wurde der Motorblock des Wagens aus dem Fahrzeug auf die gegenüberliegende Fahrbahn geschleudert.  © Einsatzfahrten Leipzig
Hinter der Unfallstelle staute sich der Verkehr.
Hinter der Unfallstelle staute sich der Verkehr.  © Medienportal Grimma

Die Polizei ermittelt nun zur genauen Unfallursache.

Titelfoto: Medienportal Grimma

Mehr zum Thema Unfall A14: